Kapelle zur schmerzhaften Mutter Gottes

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Leobendorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

1889 kauften Josef und Maria Schirmbrand das Haus Hauptstraße Nr. 12. Herr Schirmbrand war zu dieser Zeit auch Vorbeter in der Leobendorfer Kirche. So entschloss er sich 1902 zum Bau einer Kapelle auf der zum Haus gehörigen Pflanzsteig in der Korneuburger Straße. Er ließ über den Rat des Pfarrers Wolf die lebensgoße Statue der schmerzhaften Maria Gottes vom Bildhauer Josef Runggaldier in St. Ulrich im Grödnertal anfertigen. Die feierliche Weihe der Statue erfolgte am 25.Oktober 1903.

Beschreibung:

Die kleine Kapelle mit Blickrichtung Westen wurde bereits im Jahre 1903 errichtet und ist von Lindenbäumen umgeben. In der Kapelle steht eine lebensgroße Statue der schmerzhaften Mutter Gottes, welche vom Bildhauer Josef Runggaldier aus St. Ulrich im Grödnertal angefertigt wurde. Das Haupt des Kleindenkmals ziert ein Kreuz, unter dem eine Tafel mit folgender Inschrift ihren Platz fand: 'Zur Ehre der schmerzhaften Mutter Gottes. O ihr Alle, die ihr vorübergeht an diesem Orte, schauet, ob ein Schmerz gleich sei meinem Schmerze! Gestiftet von Josef und Maria Schirmbrand 1903'. Eine weitere Tafel ziert die Seite der Kapelle, welche Richtung Korneuburg blickt, mit folgendem, sicher nicht gedankenlos gewähltem, Spruch: 'Die Leute sagen immer Die Zeiten werden schlimmer Die Zeiten bleiben immer Die Leute werden schlimmer'

Details

Gemeindename Leobendorf
Gemeindekennzahl 31216
Ortsübliche Bezeichnung Kapelle zur schmerzhaften Mutter Gottes
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Leobendorf -- GEM Leobendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 330/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Leobendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Korneuburger Straße 11
Längengrad 16.32204
Breitengrad 48.37565

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die kleine Kapelle mit Blickrichtung Westen wurde bereits im Jahre 1903 errichtet und ist von Lindenbäumen umgeben. In der Kapelle steht eine lebensgroße Statue der schmerzhaften Mutter Gottes, welche vom Bildhauer Josef Runggaldier aus St. Ulrich im Grödnertal angefertigt wurde. Das Haupt des Kleindenkmals ziert ein Kreuz, unter dem eine Tafel mit folgender Inschrift ihren Platz fand: 'Zur Ehre der schmerzhaften Mutter Gottes. O ihr Alle, die ihr vorübergeht an diesem Orte, schauet, ob ein Schmerz gleich sei meinem Schmerze! Gestiftet von Josef und Maria Schirmbrand 1903'. Eine weitere Tafel ziert die Seite der Kapelle, welche Richtung Korneuburg blickt, mit folgendem, sicher nicht gedankenlos gewähltem, Spruch: 'Die Leute sagen immer Die Zeiten werden schlimmer Die Zeiten bleiben immer Die Leute werden schlimmer'
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1889 kauften Josef und Maria Schirmbrand das Haus Hauptstraße Nr. 12. Herr Schirmbrand war zu dieser Zeit auch Vorbeter in der Leobendorfer Kirche. So entschloss er sich 1902 zum Bau einer Kapelle auf der zum Haus gehörigen Pflanzsteig in der Korneuburger Straße. Er ließ über den Rat des Pfarrers Wolf die lebensgoße Statue der schmerzhaften Maria Gottes vom Bildhauer Josef Runggaldier in St. Ulrich im Grödnertal anfertigen. Die feierliche Weihe der Statue erfolgte am 25.Oktober 1903.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Die Kapelle war auch Station des Bittganges der Pfarre. Der von Schirmbrand gewählte Mahnspruch gilt heute mehr den je (Foto b)




Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Johann Göttinger - Leobendorf unter der Kreuzenstein DI Albert Karner - Bürger der Marktgemeinde Leobendorf

Tanja Brenner
Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2012-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel