Jungbauernkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Großrußbach

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert

Chronik:

Das alte Holzkreuz des Missionskreuzes (ursprünglich vor der Kirche stehend) wurde lt. mündlicher Überlieferung auf dem "Praterstern" aufgestellt. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Franziszeischen Katasters (1817-1824) war bereits ein Kreuz vorhanden.
2008 hat man dieses als "Jungbauernkreuz" von den Jungbauern neu errichtet, Ausführung von Hermann Jani vom Österreichischen Kameradschaftsbund - Ortsverband Großrußbach. Steht am volkstümlich genannten „Praterstern“. Am 28. April 2022 wurde es von der Dorferneuerung Großrußbach und vom ÖKB Ortsverband Großrußbach neu errichtet. Die Segnung fand am 02. Juni 2023 durch den Pfarrer Kan. Prälat Dr. Matthias Roch statt.

Beschreibung:

Am Großrußbacher "Praterstern" steht das massive Holzkreuz.

Details

Gemeindename Großrußbach
Gemeindekennzahl 31205
Ortsübliche Bezeichnung Jungbauernkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Großrußbach -- GEM Großrußbach
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1421
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 16.41222
Breitengrad 48.45945

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am Großrußbacher "Praterstern" steht das massive Holzkreuz.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das alte Holzkreuz des Missionskreuzes (ursprünglich vor der Kirche stehend) wurde lt. mündlicher Überlieferung auf dem "Praterstern" aufgestellt. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Franziszeischen Katasters (1817-1824) war bereits ein Kreuz vorhanden.
2008 hat man dieses als "Jungbauernkreuz" von den Jungbauern neu errichtet, Ausführung von Hermann Jani vom Österreichischen Kameradschaftsbund - Ortsverband Großrußbach. Steht am volkstümlich genannten „Praterstern“. Am 28. April 2022 wurde es von der Dorferneuerung Großrußbach und vom ÖKB Ortsverband Großrußbach neu errichtet. Die Segnung fand am 02. Juni 2023 durch den Pfarrer Kan. Prälat Dr. Matthias Roch statt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Jungbauernkreuz - nach der Restaurierung
03.06.2022
Paul Gepp

Erinnerungstafel - Restaurierung
03.06.2022
Paul Gepp

Segnung des Jungbauernkreuzes
02.06.2023
Paul Gepp

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Info vom Kameradschaftsbund und von der Bevölkerung

Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2023-06-21

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel