Tabernakelpfeiler (Vhynalek-Marterl)

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Eggenburg

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert

Chronik:

Beschreibung:

An der Straße nach Gauderndorf, bei der linken Abzweigung ca. 800 m vor Gauderndorf steht ein Tabernakelpfeiler. Dieser Pfeiler hat einen vierseitige sehr stark abgefasten Schaft, dadurch erscheint der Schaft fast achtseitig. Der Schaft wird mittels einer Deckplatte abgeschlossen. Darauf befindet sich ein Tabernakel mit Deckplatte, darüber sehen wir auf einem pyramidenförmigen Sockel ein Steinkreuz. Am Tabernakel befindet sich im linksseitigen Feld folgende Inschrift: BENINA PRVNER =IN Die restlichen Tabernakelfeldern weisen keinerlei Inschriften oder Reliefs auf.

Details

Gemeindename Eggenburg
Gemeindekennzahl 31105
Ortsübliche Bezeichnung Tabernakelpfeiler (Vhynalek-Marterl)
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Eggenburg -- GEM Eggenburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2771
Ortschafts- bzw. Ortsteil Eggenburg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Pulkauerstraße, Abzweigung Weg nach Gauderndorf
Längengrad 15.82262
Breitengrad 48.65419

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.65
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.76
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.74
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Straße nach Gauderndorf, bei der linken Abzweigung ca. 800 m vor Gauderndorf steht ein Tabernakelpfeiler. Dieser Pfeiler hat einen vierseitige sehr stark abgefasten Schaft, dadurch erscheint der Schaft fast achtseitig. Der Schaft wird mittels einer Deckplatte abgeschlossen. Darauf befindet sich ein Tabernakel mit Deckplatte, darüber sehen wir auf einem pyramidenförmigen Sockel ein Steinkreuz. Am Tabernakel befindet sich im linksseitigen Feld folgende Inschrift: BENINA PRVNER =IN Die restlichen Tabernakelfeldern weisen keinerlei Inschriften oder Reliefs auf.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Leider konnte nicht eruiert werden, aus welchem Anlass und von wem der Tabernakelpfeiler aufgestellt wurde. Auch gibt es keinerlei Hinweise, was die Inschrift 'BENINA PRVNER=IN' bedeuten soll. Der Bildstock hat auch den Namen Vhynalek-Marterl, es gibt aber auch keinen Hinweis darauf, warum dies so genannt wird. 1994 wurde die Steinsäule durch den Verschönerungsverein Eggenburg aufwendig saniert, Kosten dafür 10.300 öS.

Zeitkategorie 17. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Text von Ing. Richard Sonnleitner

Eva Hochschorner
Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2013-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel