Pestmarter, Mörtersdorf

Religiöse KleindenkmälerBildstöckeBreitpfeiler

Gemeinde: Rosenburg-Mold

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Beschreibung:

Im Ort Mörtersdorf gegenüber der Engelskapelle auf einem Feldweg steht zwischen zwei Linden ein gemauerter Breitpfeiler mit einer Hauptnische, in der sich ein gemaltes Bild befindet und einer flachen Unternische mit Sandsteinfigur. Den Abschluss bildet ein mit Ziegeln eingedecktes Satteldach mit Schmiedeeisenkreuz. Dieser nach Osten ausgerichtete Pfeiler wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Mörtersdorf mit Unterstützung der Gemeinde Rosenburg-Mold vollständig renoviert und am 9. Mai 1994 durch den Pfarrer von Maria Dreieichen, Pater Robert Bösner, geweiht.

Details

Gemeindename Rosenburg-Mold
Gemeindekennzahl 31121
Ortsübliche Bezeichnung Pestmarter, Mörtersdorf
Objektkategorie 1532 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Breitpfeiler)

Katastralgemeinde Mörtersdorf -- GEM Rosenburg-Mold
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 921/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Mörtersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Mörtersdorf, gegenüber der Engelskapelle auf Feldweg
Längengrad 15.71908
Breitengrad 48.62018

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.8
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im Ort Mörtersdorf gegenüber der Engelskapelle auf einem Feldweg steht zwischen zwei Linden ein gemauerter Breitpfeiler mit einer Hauptnische, in der sich ein gemaltes Bild befindet und einer flachen Unternische mit Sandsteinfigur. Den Abschluss bildet ein mit Ziegeln eingedecktes Satteldach mit Schmiedeeisenkreuz. Dieser nach Osten ausgerichtete Pfeiler wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Mörtersdorf mit Unterstützung der Gemeinde Rosenburg-Mold vollständig renoviert und am 9. Mai 1994 durch den Pfarrer von Maria Dreieichen, Pater Robert Bösner, geweiht.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der Garser Künstler Hans Schwabenicky schuf das dem schon stark verblichenen Original nachempfundene Gnadenbild in der Obernische im Typus der Dreieichener Pieta. In der Unternische jetzt die erneuerte Liegefigur der Pestheiligen Rosalia. Das Schmiedeeisenkreuz mit Doppelbalken ist eine Neuschöpfung an Stelle einer ursprünglich einfacheren Version. Eine nicht verifizierbare mündliche Erinnerung bringt das Marterl mit dem Erlöschen der Pest oder an die Choleraepidemie 1866 in Verbindung.

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Pestmarter Mörtersdorf
2014
Wolfgang Andraschek

Pestmarter Mörtersdorf
2014
Wolfgang Andraschek

Pestmarter Mörtersdorf
2014
Wolfgang Andraschek

Pestmarter Mörtersdorf
2014
Wolfgang Andraschek

Pestmarter Mörtersdorf
1995
Walter Zach-Kiesling, Bildstockwanderungen im Poigreich

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Walter Zach-Kiesling, Bildstockwanderungen im Poigreich 1995;

Datum der Erfassung 2014-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2015-09-15

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel