Steger-Kapelle

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Die Kapelle wurde laut Inschrift im Jahr 1908 vom Besitzer des Stegergutes Johann und Theresia Pfeifenberger erbaut. Das Ehepaar hatte lange keine Kinder. Nach einer Wallfahrt haben sie 4 Kinder bekommen und als Dank diese Kapelle gebaut.

Beschreibung:

Nördlich des Bauernhauses vlg. Steger in Dasl steht an der Straße eine quadratische hölzerne Kapelle. Beim Neubau der Straße wurde sie auf einen Betonsockel gestellt und neu mit einer Lärchenbretterschalung eingefasst. Das Zeltdach ist mit Lärchenschindeln gedeckt, auf der Spitze steht ein Holzkreuz.
Den Innenraum zieren verschiedene Kerzen mit Motiven, ein Herz-Maria-Bild, ein Herz-Jesu-Bild und ein Marienbild mit dem Jesuskind.
Oberhalb der Altarnische sind die Initialen "JTP" (Johann und Theresia Pfeifenberger), die Jahreszahl 1908 und der Spruch "O Maria Hülff" aufgemalt.

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Steger-Kapelle
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Höf -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 271/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Dasl
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Dasl 16
Längengrad 13.6114
Breitengrad 47.101953

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.8
gemessen od. geschätzt --
Breite (m) 1.65
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.6
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Nördlich des Bauernhauses vlg. Steger in Dasl steht an der Straße eine quadratische hölzerne Kapelle. Beim Neubau der Straße wurde sie auf einen Betonsockel gestellt und neu mit einer Lärchenbretterschalung eingefasst. Das Zeltdach ist mit Lärchenschindeln gedeckt, auf der Spitze steht ein Holzkreuz.
Den Innenraum zieren verschiedene Kerzen mit Motiven, ein Herz-Maria-Bild, ein Herz-Jesu-Bild und ein Marienbild mit dem Jesuskind.
Oberhalb der Altarnische sind die Initialen "JTP" (Johann und Theresia Pfeifenberger), die Jahreszahl 1908 und der Spruch "O Maria Hülff" aufgemalt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die Kapelle wurde laut Inschrift im Jahr 1908 vom Besitzer des Stegergutes Johann und Theresia Pfeifenberger erbaut. Das Ehepaar hatte lange keine Kinder. Nach einer Wallfahrt haben sie 4 Kinder bekommen und als Dank diese Kapelle gebaut.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Kapelle
Juli 2018
Gottfried Tippler

Inschrift
Juli 2018
Gottfried Tippler

Marienbild
Juli 2018
Gottfried Tippler

Herzmariabild
Juli 2018
Gottfried Tippler

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Frieda Hartsleben

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2019-02-21
Datum der letzten Bearbeitung 2019-04-19

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel