Wandbild der Wohnanlage Keltenweg 22

Fassadenornamentik gemalt oder stukkiert

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Die aus mehreren Wohnblöcken bestehende Wohnanlage Rottweg, die bis zum Keltenweg reicht, wurde von 1974 bis 1977 von der Firma Wohnungseigentumsbau errichtet. Das Wandbild des Hauses Keltenweg 22 trägt die Signatur L. Suppin ohne Jahreszahl. Es wurde vermutlich kurz nach 1977 geschaffen. Im Werk des 1911 in Untertauern geborenen Malers Lucas Suppin, der viele Jahre in Südfrankreich gelebt hat, verbindet sich surreale Chiffrenhaftigkeit mit schmuckhaften Werten. Lucas Suppin starb 1998 in Salzburg.

Beschreibung:

An der nach Norden gerichteten Fassade des Hauses Keltenweg 22 befindet sich auf der linken Seite ein Wandbild.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Wandbild der Wohnanlage Keltenweg 22
Objektkategorie 3200 ( Fassadenornamentik (gemalt oder stukkiert) | | )

Katastralgemeinde Liefering II -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 997/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg Liefering / Liefering - Nord
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.003561
Breitengrad 47.826285

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 3
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der nach Norden gerichteten Fassade des Hauses Keltenweg 22 befindet sich auf der linken Seite ein Wandbild.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das Bild zeigt auf hellgrauem, reliefartig strukturiertem Putzgrund farbige Punkte, Linien, Flächen und Metallapplikationen. Es handelt sich um eine abstrakte Komposition mit eher grafischem als malerischem Charakter.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die aus mehreren Wohnblöcken bestehende Wohnanlage Rottweg, die bis zum Keltenweg reicht, wurde von 1974 bis 1977 von der Firma Wohnungseigentumsbau errichtet. Das Wandbild des Hauses Keltenweg 22 trägt die Signatur L. Suppin ohne Jahreszahl. Es wurde vermutlich kurz nach 1977 geschaffen. Im Werk des 1911 in Untertauern geborenen Malers Lucas Suppin, der viele Jahre in Südfrankreich gelebt hat, verbindet sich surreale Chiffrenhaftigkeit mit schmuckhaften Werten. Lucas Suppin starb 1998 in Salzburg.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Adolf Haslinger, Peter Mittermayr (Hg.): Salzburger Kulturlexikon. Salzburg 2001, S.496.

Guido Friedl
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel