Sgraffito Mutter mit Kindern

Statuen und Bilder

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Sgraffito ist ein im Jahre 1959 entstandenes Werk des überwiegend als Bildhauer tätigen Künstlers Josef Magnus. Der Reiz des gegenständlichen Kunstwerkes liegt wohl in der extremen zeichnerischen Reduktion, die der Arbeit zu einer fast monumentalen Wirkung verhilft.

Beschreibung:

Die gegen Norden und gegen die Strubergasse gerichtete Seitenwand des Wohnhauses Strubergasse 27 ist mit einem Sgraffito geschmückt. Das nahezu drei Geschosse hohe, unsignierte Kunstwerk zeigt eine Mutter mit drei Kindern auf einer Blumenwiese. Über der Figurengruppe öffnet sich der freie Luftraum, angedeutet durch Sonnenstrahlen, Wolken und Schwalben. Die dunklen Linien der Zeichnung im hellgrauen Zementputz verleihen der Arbeit einen durchaus grafischen Charakter.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Sgraffito Mutter mit Kindern
Objektkategorie 3100 ( Statuen und Bilder | | )

Katastralgemeinde Salzburg -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3347/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg Lehen
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Strubergasse 27
Längengrad 13.030208
Breitengrad 47.808959

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 3.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.02
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die gegen Norden und gegen die Strubergasse gerichtete Seitenwand des Wohnhauses Strubergasse 27 ist mit einem Sgraffito geschmückt. Das nahezu drei Geschosse hohe, unsignierte Kunstwerk zeigt eine Mutter mit drei Kindern auf einer Blumenwiese. Über der Figurengruppe öffnet sich der freie Luftraum, angedeutet durch Sonnenstrahlen, Wolken und Schwalben. Die dunklen Linien der Zeichnung im hellgrauen Zementputz verleihen der Arbeit einen durchaus grafischen Charakter.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Sgraffito ist ein im Jahre 1959 entstandenes Werk des überwiegend als Bildhauer tätigen Künstlers Josef Magnus. Der Reiz des gegenständlichen Kunstwerkes liegt wohl in der extremen zeichnerischen Reduktion, die der Arbeit zu einer fast monumentalen Wirkung verhilft.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen C.Dorn; Kulturdenkmäler der Stadt Salzburg, Salzburg 1978, S.77.

G.Friedl
Datum der Erfassung 2009-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2009-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel