Bildstock VIII am Plainer Pilgerweg

Religiöse KleindenkmälerKalvarienberge, Kreuzweg- und RosenkranzanlagenRosenkranzanlagen

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Der Bildstock wurde 1986 neu geschaffen. An seinem Säulenschaft ist unten eine kleine Schrifttafel angebracht: 'Gestiftet von Kommerzialrat Karl Breitter'. Der Standort ist mit einem gerundeten, betonierten Rand eingefasst.

Beschreibung:

Der Bildstock VIII ging im 19. Jahrhundert verloren und wurde 1986 neu, in reduzierter Höhe und ohne Säulenfuß geschaffen (siehe Objekt-Nr.1803). Er befindet sich am Grund der Alpi-Milchindustrie, am nördlichen Ende der Milchstraße. Das Bild in seiner Nische zeigt die Dornenkrönung Christi. Die zugehörige Stelle im Rosenkranz lautet: „Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist“.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Bildstock VIII am Plainer Pilgerweg
Objektkategorie 1555 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kalvarienberge, Kreuzweg- und Rosenkranzanlagen | Rosenkranzanlagen)

Katastralgemeinde Itzling -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 323/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Itzling / Itzling Mitte
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Milchstraße
Längengrad 13.040628
Breitengrad 47.820615

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Bildstock VIII ging im 19. Jahrhundert verloren und wurde 1986 neu, in reduzierter Höhe und ohne Säulenfuß geschaffen (siehe Objekt-Nr.1803). Er befindet sich am Grund der Alpi-Milchindustrie, am nördlichen Ende der Milchstraße. Das Bild in seiner Nische zeigt die Dornenkrönung Christi. Die zugehörige Stelle im Rosenkranz lautet: „Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist“.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das ursprüngliche Bild blieb auch nach der Zerstörung des alten Bildstockes erhalten. Es fand sich auf dem Dachboden eines Tischlers wieder, der, vor der Errichtung des heutigen Gebäudes der Alpi-Milchindustrie, hier eine Werkstatt betrieben hat. Die nur mehr teilweise erkennbare Darstellung des alten Bildes wurde 1986 von dem Maler Ady Fuchs in einer Nachschöpfung wieder zum Leben erweckt.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Bildstock wurde 1986 neu geschaffen. An seinem Säulenschaft ist unten eine kleine Schrifttafel angebracht: 'Gestiftet von Kommerzialrat Karl Breitter'. Der Standort ist mit einem gerundeten, betonierten Rand eingefasst.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen H. Dorn, (Lit.Liste),S.24.

G. Friedl
Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2013-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel