Pestkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Hollabrunn

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Kreuz wurde um 1860 errichtet.
Nachdem die Pest den Ort nicht erreicht hat wurde das steinerne Kreuz außerhalb der Ortschaft errichtet
Restauriert 1992/93

Beschreibung:

Wenn man von Oberfellabrunn auf der L 43 Richtung Hollabrunn fährt, steht einige hundert Meter ausserhalb vom Ortszentrum dieses klassizistische steinerne Wegkreuz. Es steht auf einem im Querschnitt rechteckigen Steinsockel auf dem sich ein Postament mit Kartusche befindet. Die Inschrift darin ist leider nicht mehr lesbar. Auch das Renovierungsjahr 19.. ist kaum noch erkennbar. Auf der hohen Kragenplatte symbolisch der Berg Golgotha mit einem Totenkopf. Darüber ein hohes Steinkreuz mit einem steinernen Kruzifix vom 3-Nagel-Typus. Über dem Kruzifix die Initialen: INRI.
ObjektID: 19078

Details

Gemeindename Hollabrunn
Gemeindekennzahl 31022
Ortsübliche Bezeichnung Pestkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Oberfellabrunn -- GEM Hollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1276
Ortschafts- bzw. Ortsteil 2020 Oberfellabrunn
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Außer Ort 116
Längengrad 16.030102
Breitengrad 48.557354

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Wenn man von Oberfellabrunn auf der L 43 Richtung Hollabrunn fährt, steht einige hundert Meter ausserhalb vom Ortszentrum dieses klassizistische steinerne Wegkreuz. Es steht auf einem im Querschnitt rechteckigen Steinsockel auf dem sich ein Postament mit Kartusche befindet. Die Inschrift darin ist leider nicht mehr lesbar. Auch das Renovierungsjahr 19.. ist kaum noch erkennbar. Auf der hohen Kragenplatte symbolisch der Berg Golgotha mit einem Totenkopf. Darüber ein hohes Steinkreuz mit einem steinernen Kruzifix vom 3-Nagel-Typus. Über dem Kruzifix die Initialen: INRI.
ObjektID: 19078
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kreuz wurde um 1860 errichtet.
Nachdem die Pest den Ort nicht erreicht hat wurde das steinerne Kreuz außerhalb der Ortschaft errichtet
Restauriert 1992/93
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Pestkreuz
16.06.2016
Alexander Szep

Pestkreuz
16.06.2016
Alexander Szep

Pestkreuz, Sockel
16.06.2016
Alexander Szep

Pestkreuz
16.06.2016
Alexander Szep

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Wikipedia, NÖ Atlas

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-06-17
Datum der letzten Bearbeitung 2020-08-20

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel