Bischofs-Kreuz

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Paudorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Errichtet 1998 vom hier seit 1992 ansässigen Wiener Künstler Hannes Hermann Bischof (+2014) vor seinem Haus in der Schmiedgasse Nr.64.
Die Statue des meditierenden Christus ("Weiser Christus") stammt vom litauischen Künstlers Kestutis Gregonis und wurde beim 1. Paudorfer Holzbildhauersymposium 1997 angefertigt.

Dieser Typus stammt aus Litauen, wo die Menschen Götter in dieser Haltung darzustellen pflegten und nach der Christianisierung auf Jesus Christus übertrugen.

Beschreibung:

Ein ziegelgemauerter Pfeiler trägt ein gewölbtes Tabernakel mit durchgehender Nische, welche mit einer holzgeschnitzten Christusstatue geschmückt ist. Ein kunstvolles schmiedeeisernes Blattkreuz krönt das schöne Bauwerk.

Details

Gemeindename Paudorf
Gemeindekennzahl 31333
Ortsübliche Bezeichnung Bischofs-Kreuz
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Höbenbach -- GEM Paudorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 36/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Höbenbach
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Schmiedgasse Nr.64
Längengrad 15.65259
Breitengrad 48.349323

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.55
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.55
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ein ziegelgemauerter Pfeiler trägt ein gewölbtes Tabernakel mit durchgehender Nische, welche mit einer holzgeschnitzten Christusstatue geschmückt ist. Ein kunstvolles schmiedeeisernes Blattkreuz krönt das schöne Bauwerk.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Errichtet 1998 vom hier seit 1992 ansässigen Wiener Künstler Hannes Hermann Bischof (+2014) vor seinem Haus in der Schmiedgasse Nr.64.
Die Statue des meditierenden Christus ("Weiser Christus") stammt vom litauischen Künstlers Kestutis Gregonis und wurde beim 1. Paudorfer Holzbildhauersymposium 1997 angefertigt.

Dieser Typus stammt aus Litauen, wo die Menschen Götter in dieser Haltung darzustellen pflegten und nach der Christianisierung auf Jesus Christus übertrugen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Bischofskreuz
9.4.2017
Hugo Rötzer

Bischofskreuz - Christusfigur
24.6.2003
Hugo Rötzer

Bischofskreuz - Weihe durch P. Udo Fischer
1998
Hugo Rötzer (aus Pfarrblatt-Archiv)

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Fischer, Udo: Atlas der Pfarre Paudorf-Göttweig. Paudorf 2002
Pfarrblatt der Pfarre Paudorf-Göttweig, 9/1998

Hugo Rötzer
Datum der Erfassung 2017-04-15
Datum der letzten Bearbeitung 2018-11-17

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel