Schwingenschlöglkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Großdietmanns

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert

Chronik:

Herr Schwingenschlögl aus Eichberg Nr. 3 war am 6. 12. vor 1900 vom Christkindlmarkt in Weitra auf dem Heimweg, als er wegen Übermüdung bei einer Rast einschlief. Im Traum erschien ihm ein Engel, welcher ihn Aufforderte,
weiter zu gehen. was er auch machte. Diese Engelserscheinung rettete ihm vor dem Erfrierungstod. Aus Dankbarkeit errichtete er dieses Flurdenkmal

Beschreibung:

In Eichberg durch den Ort Richtung Unter Lembach und nach dem Haus Nr. 4 links in einen Feldweg einbiegen und weiter über eine Wiese wo nach ca. 500 Metern auf einem relativ hohen Granitsockel (100 cm x 45 cm x 33 cm) ein einfaches Stabeisenkreuz (122 cm) montiert ist. Das Eisenkreuz mit Verzierungen an den Kreuzenden, trägt einen Corpus Christi um dem sich ein Lorbeerkranz und ein kleinerer Eisenkranz befinden.

Details

Gemeindename Großdietmanns
Gemeindekennzahl 30909
Ortsübliche Bezeichnung Schwingenschlöglkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Eichberg -- GEM Großdietmanns
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 669
Ortschafts- bzw. Ortsteil KG Eichberg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname 3
Längengrad 14.909
Breitengrad 48.73485

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.22
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.45
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.33
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) In Eichberg durch den Ort Richtung Unter Lembach und nach dem Haus Nr. 4 links in einen Feldweg einbiegen und weiter über eine Wiese wo nach ca. 500 Metern auf einem relativ hohen Granitsockel (100 cm x 45 cm x 33 cm) ein einfaches Stabeisenkreuz (122 cm) montiert ist. Das Eisenkreuz mit Verzierungen an den Kreuzenden, trägt einen Corpus Christi um dem sich ein Lorbeerkranz und ein kleinerer Eisenkranz befinden.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Herr Schwingenschlögl aus Eichberg Nr. 3 war am 6. 12. vor 1900 vom Christkindlmarkt in Weitra auf dem Heimweg, als er wegen Übermüdung bei einer Rast einschlief. Im Traum erschien ihm ein Engel, welcher ihn Aufforderte,
weiter zu gehen. was er auch machte. Diese Engelserscheinung rettete ihm vor dem Erfrierungstod. Aus Dankbarkeit errichtete er dieses Flurdenkmal
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Schwingenschlöglkreuz
18. 11. 2021
Walter Tüchler

Schwingenschlöglkreuz
18. 11. 2021
Walter Tüchler

Schwingenschlöglkreuz
18. 11. 2021
Walter Tüchler

Schwingenschlöglkreuz
18. 11. 2021
Walter Tüchler

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Auskunft von Herrn Schwingenschlögl aus Eichberg.

Walter Tüchler
Datum der Erfassung 2021-11-18
Datum der letzten Bearbeitung 2021-11-18

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel