Kreuz für ehemalige Soldatengräber am Friedhof

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerKriegerdenkmäler

Gemeinde: Zellerndorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Am 26.3.1945 gab es einen Fliegerangriff auf einen einfahrenden Zug mit Bordwaffen – zwei tote (fremde) Soldaten wurden am Friedhof von ZELLERNDORF bestattet.

Gegen Ende des Krieges war einige Zeit in der Schule von ZELLERNDORF der Soldatensender „Belgrad“ untergebracht. Der Sender war von Narvik bis Nordafrika zu empfangen und hatte bis zu 6 Millionen Zuhörer auf beiden Seiten der Fronten. Die Leistung soll 20 kW betragen haben. Seine Kennmelodie war „Lili Marleen“.

Später war hier der „Haupt-Verbands-Platz Schückle“ (H.V.P.); am 7.5.1945 zog er weiter nach Westen. Die verstorbenen Soldaten wurden am Ortsfriedhof bestattet und bei der Errichtung des Retzer Soldatenfriedhofes dorthin umgebettet.

Beschreibung:

Details

Gemeindename Zellerndorf
Gemeindekennzahl 31052
Ortsübliche Bezeichnung Kreuz für ehemalige Soldatengräber am Friedhof
Objektkategorie 1591 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Kriegerdenkmäler)

Katastralgemeinde Zellerndorf -- GEM Zellerndorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3370
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Friedhof
Längengrad
Breitengrad

denkmalgeschützt --

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik)
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Am 26.3.1945 gab es einen Fliegerangriff auf einen einfahrenden Zug mit Bordwaffen – zwei tote (fremde) Soldaten wurden am Friedhof von ZELLERNDORF bestattet.

Gegen Ende des Krieges war einige Zeit in der Schule von ZELLERNDORF der Soldatensender „Belgrad“ untergebracht. Der Sender war von Narvik bis Nordafrika zu empfangen und hatte bis zu 6 Millionen Zuhörer auf beiden Seiten der Fronten. Die Leistung soll 20 kW betragen haben. Seine Kennmelodie war „Lili Marleen“.

Später war hier der „Haupt-Verbands-Platz Schückle“ (H.V.P.); am 7.5.1945 zog er weiter nach Westen. Die verstorbenen Soldaten wurden am Ortsfriedhof bestattet und bei der Errichtung des Retzer Soldatenfriedhofes dorthin umgebettet.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) genauere Daten sind bei Dokumente abrufbar.

Soldatengräber 1
2023-12-31
Mag. Josef Schönhofer

Soldatengräber 2
1960?
OSR Josef Schönhofer

Soldatengräber 3
1960?
OSR Josef Schönhofer

Soldatengräber 4
1960?
OSR Josef Schönhofer

Soldatengräber 5
1960?
OSR Josef Schönhofer

Soldatenfriedhof Retz 1
2013
Mag. Josef Schönhofer

Soldatenfriedhof Retz 2
2013
Mag. Josef Schönhofer

Soldatenfriedhof Retz 3
2013
Mag. Josef Schönhofer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Josef Schoenhofer
Datum der Erfassung 2024-07-04
Datum der letzten Bearbeitung 2024-07-04
letzter Bearbeiter Josef Schoenhofer

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfaßt