Friedhofskreuz (1930)

Religiöse KleindenkmälerKreuzeHochkreuze

Gemeinde: Zellerndorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

In den späten 1920er Jahren wurde der Friedhof von ZELLERNDORF nach Norden erweitert.

Dabei wurden Gräber und Wohngruben aus der Frühen Bronzezeit (Aunjetitzer Kultur) gefunden und von den Museen aus Eggenburg, Hollabrunn, Retz und dem Landesmuseum NÖ ausgegraben. Eine zusammenhängende wissenschaftliche Aufarbeitung gibt es nicht.

Beschreibung:

Standort: Am nördlichen Ende des Mittelganges des "neuen" Teil des Friedhofes.

Steinkreuz
Am Sockel eine Platte mit Inschrift
ALLEN VERSTORBENEN GEWIDMET
AUS DEN SPENDEN DER MITBÜRGER1
FRIEDHOF ERBAUT UNTER DEM BÜRGERMEISTER
JOSEF KÜRNER

Details

Gemeindename Zellerndorf
Gemeindekennzahl 31052
Ortsübliche Bezeichnung Friedhofskreuz (1930)
Objektkategorie 1564 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Hochkreuze)

Katastralgemeinde Zellerndorf -- GEM Zellerndorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3370
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Friedhof
Längengrad 15.9565
Breitengrad 48.7013

denkmalgeschützt --

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Standort: Am nördlichen Ende des Mittelganges des "neuen" Teil des Friedhofes.

Steinkreuz
Am Sockel eine Platte mit Inschrift
ALLEN VERSTORBENEN GEWIDMET
AUS DEN SPENDEN DER MITBÜRGER1
FRIEDHOF ERBAUT UNTER DEM BÜRGERMEISTER
JOSEF KÜRNER
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Ergänzung: Josef Kürner sen. (1863-1935) No.7
Bürgermeister 1923-1929

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) In den späten 1920er Jahren wurde der Friedhof von ZELLERNDORF nach Norden erweitert.

Dabei wurden Gräber und Wohngruben aus der Frühen Bronzezeit (Aunjetitzer Kultur) gefunden und von den Museen aus Eggenburg, Hollabrunn, Retz und dem Landesmuseum NÖ ausgegraben. Eine zusammenhängende wissenschaftliche Aufarbeitung gibt es nicht.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Friedhofskreuz 1
2022
Mag. Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 2
2023-12-31
Mag. Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 3
1930?
Archiv Schönhofer

Friedhofskreuz 4
1950?
OSR Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 5
2006
Mag. Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 6
2022-08-22
Mag. Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 7
2023-12-31
Mag. Josef Schönhofer

Friedhofskreuz 8
2022-08-22
Mag. Josef Schönhofer

Das interessante Blatt
1931-06-18
Das interessante Blatt

Tongefäße Vergleich
NÖ Landesmuseum

Bodenfund Hockergrab 1
1931
NÖ Landesmuseum

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Josef Schoenhofer
Datum der Erfassung 2024-07-04
Datum der letzten Bearbeitung 2024-07-10
letzter Bearbeiter Josef Schoenhofer

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfaßt