Friedhofskreuz

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerFriedhofskreuze

Gemeinde: Ziersdorf

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Friedhofskreuz wurde 1786 errichtet und bereits zweimal renoviert. Dies war in den Jahren 1923 und 2000.

Beschreibung:

Das Denkmal steht in der Mitte des Friedhofs und ist mit zahlreichen Mustern und Verzierungen ausgestattet. In der oberen Hälfte befindet sich dann das Kreuz mit Jesus und der Inschrift „INRI“. In halber Höhe ist eine Laterne angebracht. Vor dem Denkmal steht eine Steinschale mit Pflanzen zur Verzierung. Gut zu erkennen ist auch die Verfärbung im oberen Teil, da das Denkmal den Witterungen ausgesetzt ist.

Details

Gemeindename Ziersdorf
Gemeindekennzahl 31053
Ortsübliche Bezeichnung Friedhofskreuz
Objektkategorie 1594 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Friedhofskreuze)

Katastralgemeinde Ziersdorf -- GEM Ziersdorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2511/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Ziersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Retzerstraße, Alter Friedhof
Längengrad 15.92515
Breitengrad 48.529617

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.8
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Denkmal steht in der Mitte des Friedhofs und ist mit zahlreichen Mustern und Verzierungen ausgestattet. In der oberen Hälfte befindet sich dann das Kreuz mit Jesus und der Inschrift „INRI“. In halber Höhe ist eine Laterne angebracht. Vor dem Denkmal steht eine Steinschale mit Pflanzen zur Verzierung. Gut zu erkennen ist auch die Verfärbung im oberen Teil, da das Denkmal den Witterungen ausgesetzt ist.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Friedhofskreuz wurde 1786 errichtet und bereits zweimal renoviert. Dies war in den Jahren 1923 und 2000.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Florian Panholzer, Fabian Stubenvoll
Datum der Erfassung 2001-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2001-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel