Kargl-Denkmal

Freiplastikenprofane FreiplastikenPersonen und Personengruppen

Gemeinde: Langenlois

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Ing. August Kargl war von 1945 bis 1960 Bürgermeister von Langenlois und zugleich Landeshauptmannstellvertreter von Niederösterreich. Er galt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Ende der Naziherrschaft als Mann der ersten Stunde. Das kommunale Aufbaugeschehen nach 1945 ist ihm zu verdanken. Mit diesem Denkmal wollte die Stadtgemeinde der verdienstvollen Persönlichkeit ein Denkmal widmen und zugleich die Verdienste Kargls um das Land Niederösterreich würdigen. Im Zuge der Adaptierung eines Teils des ehemaligen Klostergebäudes für den Kindergarten wurde das Denkmal 2008 von seinem ursprüngliche Standort etwas weiter nach Osten versetzt.

Beschreibung:

Das Denkmal für Ing. August Kargl, Bürgermeister 1945 – 1960, steht auf dem Franziskanerplatz, unmittelbar neben der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner. Das Fundament ist errichtet aus geschliffenen Granitplatten bzw. –blöcken. Darauf erhebt sich ein prismatischer Pfeiler, ebenfalls aus geschliffenem und poliertem Granit, auf dessen Vorderseite Name und Lebensdaten des Geehrten vermerkt sind: 'August Kargl 1898 - 1960'.

Details

Gemeindename Langenlois
Gemeindekennzahl 31322
Ortsübliche Bezeichnung Kargl-Denkmal
Objektkategorie 1723 ( Freiplastiken | profane Freiplastiken | Personen und Personengruppen)

Katastralgemeinde Langenlois -- GEM Langenlois
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 7352/12
Ortschafts- bzw. Ortsteil Langenlois
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Franziskanerplatz
Längengrad 15.67153
Breitengrad 48.47207

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.65
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.75
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.68
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Denkmal für Ing. August Kargl, Bürgermeister 1945 – 1960, steht auf dem Franziskanerplatz, unmittelbar neben der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner. Das Fundament ist errichtet aus geschliffenen Granitplatten bzw. –blöcken. Darauf erhebt sich ein prismatischer Pfeiler, ebenfalls aus geschliffenem und poliertem Granit, auf dessen Vorderseite Name und Lebensdaten des Geehrten vermerkt sind: 'August Kargl 1898 - 1960'.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Auf dem Pfeiler ruht die überlebensgroße Büste August Kargls aus weißem Marmor. Sie wurde vom Bildhauer Gustinus Ambrosi angefertigt und am 8. November 1964 im Rahmen eines Festaktes vor der ehemaligen Franziskanerkirche aufgestellt.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Ing. August Kargl war von 1945 bis 1960 Bürgermeister von Langenlois und zugleich Landeshauptmannstellvertreter von Niederösterreich. Er galt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Ende der Naziherrschaft als Mann der ersten Stunde. Das kommunale Aufbaugeschehen nach 1945 ist ihm zu verdanken. Mit diesem Denkmal wollte die Stadtgemeinde der verdienstvollen Persönlichkeit ein Denkmal widmen und zugleich die Verdienste Kargls um das Land Niederösterreich würdigen. Im Zuge der Adaptierung eines Teils des ehemaligen Klostergebäudes für den Kindergarten wurde das Denkmal 2008 von seinem ursprüngliche Standort etwas weiter nach Osten versetzt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)




Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimatkunde und Heimatpflege, 14. Jg., Folge 1/ 2, Jän. / Feb. 1965.

Johann Ennser, Adolf Hauer
Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2012-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel