Pest- oder Nikendei-Martel

Religiöse KleindenkmälerBildstöcke

Gemeinde: Hohenruppersdorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

An der Matznerstraße beim 'Toten Mann' wurde im Jahre 1985 von Herrn Ing. E. Nikendei ein Marterl aus Ziegelsteinen errichtet. Das Marterl ist dem Heiligen Sebastian geweiht. Hier findet die Verlesung des 'Verlobungsbriefes', welcher zur Abwendung der Pest aufgesetzt wurde, bei der alljährlichen Wahlfahrt zu den Sieben Rusten statt.

Beschreibung:

Gemauerter und verputzter Bildstock (Tabernakelpfeiler) mit Satteldach und 3 Nischen Inschrift: Nische 1: + Erbaut und gewidmet von E+H Nikendei 1985 + Nische 2: Heiliger Sebastian - bitte für uns Nische 3: + 1679 + 1979 +

Details

Gemeindename Hohenruppersdorf
Gemeindekennzahl 30828
Ortsübliche Bezeichnung Pest- oder Nikendei-Martel
Objektkategorie 1530 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | )

Katastralgemeinde Hohenruppersdorf -- GEM Hohenruppersdorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 5465
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hohenruppersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Gemeindewald, Matznerstraße
Längengrad 16.68935
Breitengrad 48.43921

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.6
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Gemauerter und verputzter Bildstock (Tabernakelpfeiler) mit Satteldach und 3 Nischen Inschrift: Nische 1: + Erbaut und gewidmet von E+H Nikendei 1985 + Nische 2: Heiliger Sebastian - bitte für uns Nische 3: + 1679 + 1979 +
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) An der Matznerstraße beim 'Toten Mann' wurde im Jahre 1985 von Herrn Ing. E. Nikendei ein Marterl aus Ziegelsteinen errichtet. Das Marterl ist dem Heiligen Sebastian geweiht. Hier findet die Verlesung des 'Verlobungsbriefes', welcher zur Abwendung der Pest aufgesetzt wurde, bei der alljährlichen Wahlfahrt zu den Sieben Rusten statt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)




Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Helmut Vock, Johann Wagner
Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2012-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel