Leeberg

Kulturhistorische Natur- und Steindenkmäler

Gemeinde: Hausleiten

Zeitkategorie: 12. Jahrhundert

Chronik:

Beschreibung:

Das Wort Leeberg bedeutet Totenhügel und bezeichnet eine Grabstätte. Leeberge gibt es im Weinviertel in mehreren Orten. Der Leeberg von Pettendorf ist ein ca. 10 m hoher Kegelstumf mit einer Plattform von ca. 25 m Durchmesser. Er wurde während des Mittelalters wahrscheinlich als Warte oder 'Hausberg' benützt. Friedrich von Pettendorf, der mit Heilica, der Tochter der hl. Agnes aus erster Ehe, verheiratet war, dürfte hier um 1106 bis 1110 mit seinem Gefolge den Donauübergang nach Tulln gesichert haben und auch das gleichnamige Dorf gegründet haben.

Details

Gemeindename Hausleiten
Gemeindekennzahl 31208
Ortsübliche Bezeichnung Leeberg
Objektkategorie 1200 ( Kulturhistorische Natur- und Steindenkmäler | | )

Katastralgemeinde Pettendorf -- GEM Hausleiten
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 222
Ortschafts- bzw. Ortsteil Pettendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Leeberg
Längengrad 16.05957
Breitengrad 48.39937

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung --
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Wort Leeberg bedeutet Totenhügel und bezeichnet eine Grabstätte. Leeberge gibt es im Weinviertel in mehreren Orten. Der Leeberg von Pettendorf ist ein ca. 10 m hoher Kegelstumf mit einer Plattform von ca. 25 m Durchmesser. Er wurde während des Mittelalters wahrscheinlich als Warte oder 'Hausberg' benützt. Friedrich von Pettendorf, der mit Heilica, der Tochter der hl. Agnes aus erster Ehe, verheiratet war, dürfte hier um 1106 bis 1110 mit seinem Gefolge den Donauübergang nach Tulln gesichert haben und auch das gleichnamige Dorf gegründet haben.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 12. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Auer, Alfred u. Fritz, Herbert: Klein- und Flurdenkmale - in der Marktgemeinde und Pfarre Hausleiten - 'Marterlführer'; Hausleiten 2008, S. 93 und in Fritz, Herbert: 'Unser Dorf Pettendorf' - Eine Chronik zur 900-Jahr-Feier am 21. Juni 2009 S. 11

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2008-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2008-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel