Holzner Wegkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Saaldorf-Surheim

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Kreuz wurde 1911 von Mätthäus Rehrl, Holznerbauer von Oberholzen, erstellt. Ursache der Errichtung ist unbekannt. Im Jahre 2003 wurden die Figuren und ein Inschriftmedaillon von Vandalen zerstört. Der Besitzer konnte die Figuren reparieren und befestigte sie 2004 wieder am Kreuz. Das Inschriftmedaillon war nicht mehr auffindbar.

Beschreibung:

Das gusseiserne Kreuz mit Patina und angelegtem Kupferblechdach ist auf einem Konklomerat Findling aufgebracht. Die Schauseite zeigt nach Norden. Ca. 1915 wurde beidseitig eine Birke gepflanzt. Der Kreuzbalken zeigt reliefartig eine Holzmaserung. Die beiden farbig gefassten Figuren sind ebenfalls aus Gusseisen.

Details

Gemeindename Saaldorf-Surheim
Gemeindekennzahl 172130
Ortsübliche Bezeichnung Holzner Wegkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Saaldorf -- GEM Saaldorf-Surheim
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1096/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Oberholzen
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Abzweigung an der Straße Öd - Abtsdorf
Längengrad 12.921427
Breitengrad 47.897803

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das gusseiserne Kreuz mit Patina und angelegtem Kupferblechdach ist auf einem Konklomerat Findling aufgebracht. Die Schauseite zeigt nach Norden. Ca. 1915 wurde beidseitig eine Birke gepflanzt. Der Kreuzbalken zeigt reliefartig eine Holzmaserung. Die beiden farbig gefassten Figuren sind ebenfalls aus Gusseisen.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der Christuskorpus (Viernageltypus) hat eine Höhe von 52 cm und eine Spannweite von 43 cm. Die darunterstehende Madonna ist 52 cm hoch.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kreuz wurde 1911 von Mätthäus Rehrl, Holznerbauer von Oberholzen, erstellt. Ursache der Errichtung ist unbekannt. Im Jahre 2003 wurden die Figuren und ein Inschriftmedaillon von Vandalen zerstört. Der Besitzer konnte die Figuren reparieren und befestigte sie 2004 wieder am Kreuz. Das Inschriftmedaillon war nicht mehr auffindbar.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Eigentümer, bzw. Gemeindearchiv Fr. Maria Hafner

Franz Nefzger
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel