Grössing Kasten

KleinspeicherGetreidespeicher

Gemeinde: Tamsweg

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert

Chronik:

Der Stadl sowie der Troadkasten sind Zeugen des alten landwirtschaftlichen Anwesens der Familie Grössing, die wenige Meter weiter dem Marktplatz zugewandt ein Gasthaus führte.
Der Stadl ist aufgrund seiner kunstvollen Ausführung im Giebelfeld ein Blickfang und wurde 1894 errichtet, der Troadkasten hatte vermutlich bereits früher bestanden.

Beschreibung:

Der Grössingstadel sowie der an die Traufseite angebaute Troadkasten, befinden sich in der Gartengasse, unmittelbar an der Kreuzung zur Murgasse. Der Stadl, der heute noch zur Aufbewahrung von Heu genutzt wird, besticht durch seine kunstvolle Ausführung im Giebelfeld. Dem Bogen folgend wurden die Namen der Erbauer sowie die Jahreszahl der Errichtung in geschwungen ausgeführten Buchstaben geschnitzt:" Josef u. Johanna Löcker 1894". Der Troadkasten hat vermutlich bereits vor der Errichtung des Stadls bestanden. Die Fassade samt der Inschrift "Hotel" und den neu angebrachten Verzierungen wurde im Jahr 2000 erstellt. Die kleinen Fenster an den Seiten des Troadkastens sind mit Gittern und Eisenläden versehen. Das Innere wird durch eine Eisentür erschlossen. Im Erdgeschoß führt links eine schmale Holzstiege in das Obergeschoß, in dem noch große Truhen zur Lagerung des Getreides aufgestellt sind. Von diesen wurde das Getreide herausgeschöpft und gelangte durch eine Öffnung im Holzboden in die Schrotmühle ins Erdgeschoß.

Details

Gemeindename Tamsweg
Gemeindekennzahl 50510
Ortsübliche Bezeichnung Grössing Kasten
Objektkategorie 2110 ( Kleinspeicher | Getreidespeicher | )

Katastralgemeinde Tamsweg -- GEM Tamsweg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 239/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Tamsweg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Gartengasse
Längengrad 13.809761
Breitengrad 47.12531

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 9
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 5.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 7.4
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Grössingstadel sowie der an die Traufseite angebaute Troadkasten, befinden sich in der Gartengasse, unmittelbar an der Kreuzung zur Murgasse. Der Stadl, der heute noch zur Aufbewahrung von Heu genutzt wird, besticht durch seine kunstvolle Ausführung im Giebelfeld. Dem Bogen folgend wurden die Namen der Erbauer sowie die Jahreszahl der Errichtung in geschwungen ausgeführten Buchstaben geschnitzt:" Josef u. Johanna Löcker 1894". Der Troadkasten hat vermutlich bereits vor der Errichtung des Stadls bestanden. Die Fassade samt der Inschrift "Hotel" und den neu angebrachten Verzierungen wurde im Jahr 2000 erstellt. Die kleinen Fenster an den Seiten des Troadkastens sind mit Gittern und Eisenläden versehen. Das Innere wird durch eine Eisentür erschlossen. Im Erdgeschoß führt links eine schmale Holzstiege in das Obergeschoß, in dem noch große Truhen zur Lagerung des Getreides aufgestellt sind. Von diesen wurde das Getreide herausgeschöpft und gelangte durch eine Öffnung im Holzboden in die Schrotmühle ins Erdgeschoß.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Stadl sowie der Troadkasten sind Zeugen des alten landwirtschaftlichen Anwesens der Familie Grössing, die wenige Meter weiter dem Marktplatz zugewandt ein Gasthaus führte.
Der Stadl ist aufgrund seiner kunstvollen Ausführung im Giebelfeld ein Blickfang und wurde 1894 errichtet, der Troadkasten hatte vermutlich bereits früher bestanden.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Grössing Kasten
09.06.2019
Bolha Peter

Grössing Kasten
09.06.2019
Bolha Peter

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Franz Zitz
Kulturkatalog Tamsweg Objekt Nr. 51

Juliana Lankmayer
Datum der Erfassung 2018-09-23
Datum der letzten Bearbeitung 2021-04-19

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel