Greilmarterl

Religiöse KleindenkmälerMarterl

Gemeinde: Mariapfarr

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Über die Anfertigung der Tafel ist nichts mehr überliefert. Sie dürfte nach dem Unglück 1908 entstanden und somit über 100 Jahre alt sein.

Beschreibung:

Auf der Straße nach Grabendorf befindet sich auf einem abgesägten Baumstamm gegenüber dem Greilgut der Familie Kocher eine Bildtafel, die gleich an zwei tragische Ereignisse aus dem Jahr 1908 erinnert.
Die Bildtafel mit einfachem Satteldach und rotem Kreuzaufsatz ist ca. 80 cm hoch und in der Mitte geteilt, sodass auf jeder Seite ein Unglücksfall dargestellt ist. Links sieht man eine Frau mit erhobenen Armen zu einem Teich laufen. Rechts sägen ein Mann und eine Frau einen Baumstamm durch unter dem ein Kind liegt. Über beiden Darstellungen in der Mitte der Tafel schwebt in einem Wolkenkranz Maria mit dem Kinde.
Der untere Teil der Bildtafel ist für die Inschrift reserviert, die Folgendes berichtet: "Andenken an unsere lieben Kinder, Josef Gahr, welcher am Karsamstag den 18. April 1908 mit viereinhalb Jahren ins Wasser gefallen ist und an Eva Gahr, die am 07. Juli 1908 mit zweieinhalb Jahren von einem Baum getroffen und nach nach einer Fußabnahme in Graz nach 6 Tagen verstorben ist."

Details

Gemeindename Mariapfarr
Gemeindekennzahl 50503
Ortsübliche Bezeichnung Greilmarterl
Objektkategorie 1540 ( Religiöse Kleindenkmäler | Marterl | )

Katastralgemeinde Zankwarn -- GEM Mariapfarr
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1553 EZ 36
Ortschafts- bzw. Ortsteil Mariapfarr
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Pürstlmoos 27
Längengrad 13.739426
Breitengrad 47.16842

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 0.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.65
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Auf der Straße nach Grabendorf befindet sich auf einem abgesägten Baumstamm gegenüber dem Greilgut der Familie Kocher eine Bildtafel, die gleich an zwei tragische Ereignisse aus dem Jahr 1908 erinnert.
Die Bildtafel mit einfachem Satteldach und rotem Kreuzaufsatz ist ca. 80 cm hoch und in der Mitte geteilt, sodass auf jeder Seite ein Unglücksfall dargestellt ist. Links sieht man eine Frau mit erhobenen Armen zu einem Teich laufen. Rechts sägen ein Mann und eine Frau einen Baumstamm durch unter dem ein Kind liegt. Über beiden Darstellungen in der Mitte der Tafel schwebt in einem Wolkenkranz Maria mit dem Kinde.
Der untere Teil der Bildtafel ist für die Inschrift reserviert, die Folgendes berichtet: "Andenken an unsere lieben Kinder, Josef Gahr, welcher am Karsamstag den 18. April 1908 mit viereinhalb Jahren ins Wasser gefallen ist und an Eva Gahr, die am 07. Juli 1908 mit zweieinhalb Jahren von einem Baum getroffen und nach nach einer Fußabnahme in Graz nach 6 Tagen verstorben ist."
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Über die Anfertigung der Tafel ist nichts mehr überliefert. Sie dürfte nach dem Unglück 1908 entstanden und somit über 100 Jahre alt sein.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Nahaufnahme Marterl
17.04.2017
Alfred Slowak

Marterl
17.04.2017
Alfred Slowak

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Alfred Slowak
Datum der Erfassung 2018-11-24
Datum der letzten Bearbeitung 2020-09-02

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel