Eggerwirt-Wappen

Hauszeichen oder SpruchtexteHauswappen

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Wappen wurde in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre von Herbert Speckbacher entworfen und gemalt. Der Eggerwirt ist seit 1640 im Familienbesitz. Bis 1930 im Besitz der Familie Egger, dann durch Heirat der Name Moser.
Johann und Maria Moser ließen das Wappen am Haus anbringen.

Beschreibung:

An der Ostseite des Hotel "Eggerwirt" findet man das Wappen der Familie Moser. Seit 1640 ist das Anwesen im Familienbesitz.
Im Schrägbalken des Schildes stehen die Buchstaben M.J.M für Maria und Johann Moser. Die Ähren im linken Feld stehen für die Landwirtschaft, der Krug und die Trauben für die Gastwirtschaft. Den Helm mit der Helmdecke zieren zwei Füllhörner, in deren Mitte wieder ein M steht und außen die Jahreszahl 1640. Im Spruchband unter dem Schild steht "Familie Moser".

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Eggerwirt-Wappen
Objektkategorie 3401 ( Hauszeichen oder Spruchtexte | | Hauswappen)

Katastralgemeinde St.Michael -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer .22/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kaltbachstraße 5
Längengrad 13.637171
Breitengrad 47.097914

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Ostseite des Hotel "Eggerwirt" findet man das Wappen der Familie Moser. Seit 1640 ist das Anwesen im Familienbesitz.
Im Schrägbalken des Schildes stehen die Buchstaben M.J.M für Maria und Johann Moser. Die Ähren im linken Feld stehen für die Landwirtschaft, der Krug und die Trauben für die Gastwirtschaft. Den Helm mit der Helmdecke zieren zwei Füllhörner, in deren Mitte wieder ein M steht und außen die Jahreszahl 1640. Im Spruchband unter dem Schild steht "Familie Moser".
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Wappen wurde in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre von Herbert Speckbacher entworfen und gemalt. Der Eggerwirt ist seit 1640 im Familienbesitz. Bis 1930 im Besitz der Familie Egger, dann durch Heirat der Name Moser.
Johann und Maria Moser ließen das Wappen am Haus anbringen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2019-03-09
Datum der letzten Bearbeitung 2019-04-09

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel