Schlickwirt-Wappen

Hauszeichen oder SpruchtexteHauswappen

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Wappen wurde im Jahr 1977 von Herbert Speckbacher am Landhotel Schlickwirt angebracht.
Das Spruchband zeigt die damaligen Besitzer Andreas und Anna Gruber. Die Jahreszahl 1962 bezieht sich auf das Jahr ihrer Hochzeit.

Beschreibung:

An der Westseite des "Landhotel Schlickwirt" ist das Wappen in Sgraffitotechnik angebracht.
Der Schild ist dreigeteilt. Im unteren Drittel sind die Initialen AGA (Andreas und Anna Gruber) und darüber eine 5-blättrige Rose auf rotem Feld zu sehen, im linken Drittel deuten die Getreideähren und das Brot die zum Haus gehörende Landwirtschaft an. Der Krug und die Weinreben im rechten Drittel stehen für die Gastwirtschaft. Den Schild ziert ein Helm mit Kette, darüber die Helmdecke in den Farben rot und silber. Zwischen den Füllhörnern steht der Buchstabe G für Gruber. Im Spruchband unter dem Schild steht A.A. Gruber und die Jahreszahl 1962. Rechts unten hat sich der Künstler H. Speckbacher mit der Jahreszahl 1977 verewigt.

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Schlickwirt-Wappen
Objektkategorie 3401 ( Hauszeichen oder Spruchtexte | | Hauswappen)

Katastralgemeinde Oberweissburg -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 118/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Oberweißburg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Oberweißburg 92
Längengrad 13.593973
Breitengrad 47.103731

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.75
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Westseite des "Landhotel Schlickwirt" ist das Wappen in Sgraffitotechnik angebracht.
Der Schild ist dreigeteilt. Im unteren Drittel sind die Initialen AGA (Andreas und Anna Gruber) und darüber eine 5-blättrige Rose auf rotem Feld zu sehen, im linken Drittel deuten die Getreideähren und das Brot die zum Haus gehörende Landwirtschaft an. Der Krug und die Weinreben im rechten Drittel stehen für die Gastwirtschaft. Den Schild ziert ein Helm mit Kette, darüber die Helmdecke in den Farben rot und silber. Zwischen den Füllhörnern steht der Buchstabe G für Gruber. Im Spruchband unter dem Schild steht A.A. Gruber und die Jahreszahl 1962. Rechts unten hat sich der Künstler H. Speckbacher mit der Jahreszahl 1977 verewigt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Wappen wurde im Jahr 1977 von Herbert Speckbacher am Landhotel Schlickwirt angebracht.
Das Spruchband zeigt die damaligen Besitzer Andreas und Anna Gruber. Die Jahreszahl 1962 bezieht sich auf das Jahr ihrer Hochzeit.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Besitzer Peter Gruber

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2019-04-26
Datum der letzten Bearbeitung 2021-08-06

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel