Wappen-Rogy

Hauszeichen oder SpruchtexteHauswappen

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Wappen der Familie Rogy stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist vom Urgroßvater des Alfred Rogy aus Hermagor mitgekommen. Johann Rogy kaufte 1851 das Brücklschusterhaus.
Das Familienwappen an der Hauswand wurde um 1975 von Herbert Speckbacher als Sgraffito gestaltet.
Dazu gibt es einen Wappenbrief im "Paul Fürst Wappenwerk".

Beschreibung:

An der Westseite des Hauses Rogy ("Unterrogy") ist ein Sgraffito mit dem Wappen der Familie Rogy angebracht.
Das Wappen zeigt im schwarz-roten Schild zwei sogenannte Morgensterne als Streitwaffe. Der geschlossene Helm bekundet die bürgerliche Herkunft. Als Helmzier sind zwei Füllhörnern mit den Streitwaffen aufgesetzt, das Helmtuch ist in den Farben rot und schwarz gehalten.
Das Wappen stammt aus dem 14. Jahrhundert und laut Urkunde im "Paul Fürst Wappenbuch" verzeichnet.

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Wappen-Rogy
Objektkategorie 3401 ( Hauszeichen oder Spruchtexte | | Hauswappen)

Katastralgemeinde St.Michael -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer .11
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Rotkreuzgasse 98
Längengrad 13.637691
Breitengrad 47.099019

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2.5
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Westseite des Hauses Rogy ("Unterrogy") ist ein Sgraffito mit dem Wappen der Familie Rogy angebracht.
Das Wappen zeigt im schwarz-roten Schild zwei sogenannte Morgensterne als Streitwaffe. Der geschlossene Helm bekundet die bürgerliche Herkunft. Als Helmzier sind zwei Füllhörnern mit den Streitwaffen aufgesetzt, das Helmtuch ist in den Farben rot und schwarz gehalten.
Das Wappen stammt aus dem 14. Jahrhundert und laut Urkunde im "Paul Fürst Wappenbuch" verzeichnet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Wappen der Familie Rogy stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist vom Urgroßvater des Alfred Rogy aus Hermagor mitgekommen. Johann Rogy kaufte 1851 das Brücklschusterhaus.
Das Familienwappen an der Hauswand wurde um 1975 von Herbert Speckbacher als Sgraffito gestaltet.
Dazu gibt es einen Wappenbrief im "Paul Fürst Wappenwerk".
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Wappen Hauswand
Juli 2018
Gottfried Tippler

Wappenbrief
März 2019
Gottfried Tippler

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Alfred Rogy

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2019-03-12
Datum der letzten Bearbeitung 2019-04-09

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel