Übersichtstafel Waldlehrpfad + Mühlenweg

VerkehrsdenkmälerHinweissteine an Weggabeln

Gemeinde: Zederhaus

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Der Waldlehrpfad ist ein gut beschilderter und schön gestalteter Lehrpfad, der den Besucher auf die Schattseite des Zederhaustales führt, während der Mühlenweg auf der Sonnseite des Tales eine Runde ermöglicht. Nach eineinhalbstündiger Gehzeit erreicht man bei beiden Wegen wieder den Ausgangspunkt, die Übersichtstafeln.
Der Waldlehrpfad wurde 1998 auf Initiative des Elternvereins der Zederhauser Naturpark Volksschule aufgebaut. In enger Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten entstand dieser fachlich und didaktisch gut aufbereitete Lehrpfad mit 50 Tafeln. Durch die Fertigstellung der A10-Einhausung hat sich der Weg des Lehrpfades 2018 ein wenig verändert. Auf Initiative des Tourismusverbandes wurde er daher neu gestaltet, die Stationen renoviert und der Lehrpfad wiederbelebt.
Der Mühlenweg wurde 1999 im Rahmen der Gemeindeentwicklung geplant und 2001 eröffnet. Er führt vom Ortskern über fünf Stationen, die Wissenswertes zum Thema Bauernmühlen vermitteln auch in den Dorfergraben, wo in sieben sanierten Mühlen und Troadkästen von Korn bis zum fertigen Brot der Weg des Getreides in einer Ausstellung gezeigt wird.
Die gemalte Waldlehrpfadtafel wurde von Peter Siller gestaltet, die gedruckte Tafel des Mühlenweges vom SIR/Gemeindeentwicklung. Der Waldlehrpfad ist jederzeit ohne Führung zu besuchen, der Mühlenweg nur mit einer Führung (Öffnungszeiten auf der HP der Gemeinde oder im TVB zu erfragen).

Beschreibung:

Die Übersichtstafel mitten im Ortszentrum von Zederhaus ist Ausgangspunkt für zwei Lehrpfade, den Waldlehrpfad und den Mühlenweg. Dementsprechend wird das große, ausladende Satteldach über den Schautafeln links von einem Baumstamm und rechts von einem Mühlrad symbolisch getragen. Die mittlere der drei Tafeln zeigt einen Baum und weist auf die vielen guten Eigenschaften des Waldes hin. Die linke Tafel ist der Beschreibung des Waldlehrpfades, die rechte der des Mühlenwanderweges gewidmet.

Details

Gemeindename Zederhaus
Gemeindekennzahl 50515
Ortsübliche Bezeichnung Übersichtstafel Waldlehrpfad + Mühlenweg
Objektkategorie 1420 ( Verkehrsdenkmäler | Hinweissteine an Weggabeln | )

Katastralgemeinde Zederhaus -- GEM Zederhaus
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil Dorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.50586
Breitengrad 47.153445

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 3.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen
Die Farbe der Holztafeln müsste aufgefrischt werden.

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die Übersichtstafel mitten im Ortszentrum von Zederhaus ist Ausgangspunkt für zwei Lehrpfade, den Waldlehrpfad und den Mühlenweg. Dementsprechend wird das große, ausladende Satteldach über den Schautafeln links von einem Baumstamm und rechts von einem Mühlrad symbolisch getragen. Die mittlere der drei Tafeln zeigt einen Baum und weist auf die vielen guten Eigenschaften des Waldes hin. Die linke Tafel ist der Beschreibung des Waldlehrpfades, die rechte der des Mühlenwanderweges gewidmet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Waldlehrpfad ist ein gut beschilderter und schön gestalteter Lehrpfad, der den Besucher auf die Schattseite des Zederhaustales führt, während der Mühlenweg auf der Sonnseite des Tales eine Runde ermöglicht. Nach eineinhalbstündiger Gehzeit erreicht man bei beiden Wegen wieder den Ausgangspunkt, die Übersichtstafeln.
Der Waldlehrpfad wurde 1998 auf Initiative des Elternvereins der Zederhauser Naturpark Volksschule aufgebaut. In enger Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten entstand dieser fachlich und didaktisch gut aufbereitete Lehrpfad mit 50 Tafeln. Durch die Fertigstellung der A10-Einhausung hat sich der Weg des Lehrpfades 2018 ein wenig verändert. Auf Initiative des Tourismusverbandes wurde er daher neu gestaltet, die Stationen renoviert und der Lehrpfad wiederbelebt.
Der Mühlenweg wurde 1999 im Rahmen der Gemeindeentwicklung geplant und 2001 eröffnet. Er führt vom Ortskern über fünf Stationen, die Wissenswertes zum Thema Bauernmühlen vermitteln auch in den Dorfergraben, wo in sieben sanierten Mühlen und Troadkästen von Korn bis zum fertigen Brot der Weg des Getreides in einer Ausstellung gezeigt wird.
Die gemalte Waldlehrpfadtafel wurde von Peter Siller gestaltet, die gedruckte Tafel des Mühlenweges vom SIR/Gemeindeentwicklung. Der Waldlehrpfad ist jederzeit ohne Führung zu besuchen, der Mühlenweg nur mit einer Führung (Öffnungszeiten auf der HP der Gemeinde oder im TVB zu erfragen).
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Übersichtstafel
Juli 2019
Rosmarie Gfrerer

Ausgangspunkt Mühlenweg
Juli 2019
Rosmarie Gfrerer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Kulturkatalog Zederhaus, 1998. Hrsg. vom SIR, Salzburg Institut für Raumordnung und Wohnen.
https://www.zederhaus.at/

Rosmarie Gfrerer
Datum der Erfassung 2019-07-31
Datum der letzten Bearbeitung 2021-07-29

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel