Feldkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Sankt Margarethen im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Dr. Hofstättter, der Schwager von Katharina Lanschützer, errichtete das Kreuz im Jahr 1972 aus Dankbarkeit darüber, dass Katharina Lanschützer ein Jahr lang die Pflege seiner Frau Franziska Hofstätter übernommen hatte. Das Kreuz stammt aus dem Raum Salzburg.

Beschreibung:

Im Garten des Kerschhagglhofes in Oberbayrdorf steht vor einem Obstbaum dieses einfache Kastenkreuz. Der schmale Kreuzkasten beherbergt ein Kruzifix mit einer weißen Christusfigur, die an Armen und Beinen bereits stark beschädigt ist.

Details

Gemeindename Sankt Margarethen im Lungau
Gemeindekennzahl 50508
Ortsübliche Bezeichnung Feldkreuz
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde St.Margarethen -- GEM Sankt Margarethen im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1900
Ortschafts- bzw. Ortsteil Oberbayrdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kerschhagglhof
Längengrad 13.69172
Breitengrad 47.085785

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.65
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sanierungsbedürftig
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen
Füße des Gekreuzigten sind abgebrochen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im Garten des Kerschhagglhofes in Oberbayrdorf steht vor einem Obstbaum dieses einfache Kastenkreuz. Der schmale Kreuzkasten beherbergt ein Kruzifix mit einer weißen Christusfigur, die an Armen und Beinen bereits stark beschädigt ist.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Dr. Hofstättter, der Schwager von Katharina Lanschützer, errichtete das Kreuz im Jahr 1972 aus Dankbarkeit darüber, dass Katharina Lanschützer ein Jahr lang die Pflege seiner Frau Franziska Hofstätter übernommen hatte. Das Kreuz stammt aus dem Raum Salzburg.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Katharina Lanschützer

Elisabeth Löcker
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel