Kreilingerkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Spannberg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Dieses Kreuz wurde im Jahre 1918 von Jakob und Anna Kreilinger (geb. Knaßmüller) als Andenken an ihren im 1. Weltkrieg vermissten Sohn, Johann Kreilinger (geb. 1873), errichtet.

Beschreibung:

Schwarz lackiertes Gusseisenkreuz mit silberfarben verzierten Enden des Kreuzes und einer ebenfalls silberfarbenen Widmungstafel. Eine trauernde Frauengestalt kniet am Fußende des Kreuzes.

Details

Gemeindename Spannberg
Gemeindekennzahl 30854
Ortsübliche Bezeichnung Kreilingerkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Spannberg -- GEM Spannberg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 7761
Ortschafts- bzw. Ortsteil Spannberg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Neusiedlergasse kreuzt Feldweg
Längengrad 16.745252
Breitengrad 48.459811

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.23
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.77
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.15
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Schwarz lackiertes Gusseisenkreuz mit silberfarben verzierten Enden des Kreuzes und einer ebenfalls silberfarbenen Widmungstafel. Eine trauernde Frauengestalt kniet am Fußende des Kreuzes.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Widmungstext:
Es ist vollbracht! Gelobt sei Jesus Christus!
Gewidmet von Jakob und Anna Kreilinger 1918

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Dieses Kreuz wurde im Jahre 1918 von Jakob und Anna Kreilinger (geb. Knaßmüller) als Andenken an ihren im 1. Weltkrieg vermissten Sohn, Johann Kreilinger (geb. 1873), errichtet.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Nach der Kommassierung musste dieses Kreuz an den jetzigen Standort versetzt werden. Auch hier wurde es mehrmals zerstört.

Kreilingerkreuz
2018
Maria Brenner

Kreilingerkreuz, ursprünglicher Standort
2015
Maria Brenner

Kreilingerkreuz, zerbrochen
2010
Siegfried Ofenschüssl

Widmungstafel
2020
Maria Brenner

Marterl mit QR-Code Tafel
April 2024
Siegfried Ofenschüssl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Österr. Kameradschaftsbund, Spannberg

Maria Brenner
Datum der Erfassung 2020-03-30
Datum der letzten Bearbeitung 2024-04-03

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel