Eisernes Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Artstetten-Pöbring

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Laut Erzählungen stand hier an diesem Kreuzweg der Pilgerpfade ein Holzkreuz. Auf diesem war ein auf Blech gemalter Jesus Christus.
Das Holzkreuz wurde wegen des witterungsbedingten Zustandes durch dieses gusseiserne Kreuz ersetzt. Für die Wallfahrer bzw. Pilger von Weiten kommend nach Maria Taferl ist dies auch ein Platz für eine Erholungspause.
Unter anderem führt die jährliche Bitt-Prozession von Pöbring zu diesem Kreuz.

Beschreibung:

Bei diesem aus Gusseisen gefertigtem Feldkreuz mit - Corpus Christi- und einer Mariendarstellung im Postament handelt es sich um ein Sammelkreuz für Wallfahrer. Wenn man davor steht ist die Sichtachse in Richtung Hart.
Die Schnittpunkte der Straßen von Fritzelsdorf nach Payerstetten und von Pöbring ( In sichtbarer Nähe ist der Pöbringer Friedhof) nach Hart bilden diese Wegeskreuzung.

Details

Gemeindename Artstetten-Pöbring
Gemeindekennzahl 31502
Ortsübliche Bezeichnung Eisernes Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Pöbring -- GEM Artstetten-Pöbring
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 101
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Haidbichel - Teichgraben
Längengrad 15.229
Breitengrad 48.255

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Bei diesem aus Gusseisen gefertigtem Feldkreuz mit - Corpus Christi- und einer Mariendarstellung im Postament handelt es sich um ein Sammelkreuz für Wallfahrer. Wenn man davor steht ist die Sichtachse in Richtung Hart.
Die Schnittpunkte der Straßen von Fritzelsdorf nach Payerstetten und von Pöbring ( In sichtbarer Nähe ist der Pöbringer Friedhof) nach Hart bilden diese Wegeskreuzung.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Laut Erzählungen stand hier an diesem Kreuzweg der Pilgerpfade ein Holzkreuz. Auf diesem war ein auf Blech gemalter Jesus Christus.
Das Holzkreuz wurde wegen des witterungsbedingten Zustandes durch dieses gusseiserne Kreuz ersetzt. Für die Wallfahrer bzw. Pilger von Weiten kommend nach Maria Taferl ist dies auch ein Platz für eine Erholungspause.
Unter anderem führt die jährliche Bitt-Prozession von Pöbring zu diesem Kreuz.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Eisernes Kreuz - Sammelkreuz
15.03.2021
Erich Köberl

Eisernes Kreuz - Sammelkreuz
15.03.2021
Erich Köberl

Eisernes Kreuz - Sammelkreuz
15.03.2021
Erich Köberl

Eisernes Kreuz - Sammelkreuz
25.11.2022
Erich Köberl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen 1) Mit Herrn Engelbert Furtlehner - Obmann von der Kapelle Schwarzau
besprochen
2) Broschüre von Herrn Engelbert Furtlehner
3) Wanderkarte Artstetten-Pöbring
4) NÖ - Atlas

Erich Köberl
Datum der Erfassung 2021-03-22
Datum der letzten Bearbeitung 2022-11-27

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel