Hametner Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Artstetten-Pöbring

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Im Zyklus eines Kirchenjahres ist das Hametner Kreuz
ein wichtiger Bestandteil der Maiprozessionen in der Kulturregion.

Der aus Eisenblech dargestellte „Corpus Christi am Kreuz“
war in den 60er Jahren des 20. Jahrhundert in die Jahre
gekommen und wurde generalsaniert.

Die polychrome Darstellung wurde vom bekannten
Fährmann und Schüler Kokoschka - Franz Knapp bemalt.

Familie Maria und Gottfried Hametner aus Hasling bemüht sich
um die Beschmückung und Pflege des Kreuzes.

Beschreibung:

An einem historischen und bewegten Wallfahrer und Pilgerweg der nach Maria Taferl führt, steht an der östlichen Seite von Hart in Richtung Teichgraben und Pöbring ein Feldkreuz.

Dieses christliche Wegkreuz wurde schon vor langer Zeit an dieser Stelle von der Bevölkerung und von den Pilgern, Wallfahrern erwähnt.

In der Rautenfläche der Holzkonstruktion wurde ein Corpus Christi auf Metall angebracht.
Unter dem Giebel des Schutzdaches steht die Botschaft -INRI-.

Das Holzkreuz ist auf einem Betonsockel befestigt,
wo sich je nach Jahreszeit eine angepasste Beschmückung befindet.

In einer kleinen Nische im Betonsockel befindet sich eine Madonna.

Details

Gemeindename Artstetten-Pöbring
Gemeindekennzahl 31502
Ortsübliche Bezeichnung Hametner Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Hart -- GEM Artstetten-Pöbring
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 464
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hart
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Mitterfeld
Längengrad 15.2275
Breitengrad 48.2533

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.1
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.9
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An einem historischen und bewegten Wallfahrer und Pilgerweg der nach Maria Taferl führt, steht an der östlichen Seite von Hart in Richtung Teichgraben und Pöbring ein Feldkreuz.

Dieses christliche Wegkreuz wurde schon vor langer Zeit an dieser Stelle von der Bevölkerung und von den Pilgern, Wallfahrern erwähnt.

In der Rautenfläche der Holzkonstruktion wurde ein Corpus Christi auf Metall angebracht.
Unter dem Giebel des Schutzdaches steht die Botschaft -INRI-.

Das Holzkreuz ist auf einem Betonsockel befestigt,
wo sich je nach Jahreszeit eine angepasste Beschmückung befindet.

In einer kleinen Nische im Betonsockel befindet sich eine Madonna.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Im Zyklus eines Kirchenjahres ist das Hametner Kreuz
ein wichtiger Bestandteil der Maiprozessionen in der Kulturregion.

Der aus Eisenblech dargestellte „Corpus Christi am Kreuz“
war in den 60er Jahren des 20. Jahrhundert in die Jahre
gekommen und wurde generalsaniert.

Die polychrome Darstellung wurde vom bekannten
Fährmann und Schüler Kokoschka - Franz Knapp bemalt.

Familie Maria und Gottfried Hametner aus Hasling bemüht sich
um die Beschmückung und Pflege des Kreuzes.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Hametner Kreuz - Blickrichtung Mitterfeld
23.11.2011
Archiv Erich Köberl

Hametner Kreuz
25.10.2022
Erich Köberl

Hametner Kreuz
25.11.2022
Erich Köberl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen .) Gespräche mit Herrn Hametner Johann und mit Herrn Klanner Josef
.) Wanderkarte aus der Region und Artstetten-Pöbring

Erich Köberl
Datum der Erfassung 2022-02-01
Datum der letzten Bearbeitung 2022-11-27

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel