Pestsäule

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Wolkersdorf im Weinviertel

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

1680 errichtet (nicht gesichert). Ursprünglich freistehend. Um 1936 in die Hausfassade Hauptstraße 79 eingebaut. 2004 wegen Umbau und Fassadenneugestaltung entfernt. 1955 renoviert. Restaurierte, freistehende Neuaufstellung 2006 (Martin Schmeiser).

Anlässe für die Errichtung der Pestsäule: Pestepidemien 1645 (fraglich), 1679 und 1713.

Beschreibung:

Pfeiler (Säule), abgefaster Schaft mit Pyramidenaufsatz, dieser seit
1680 mehrmals verändert, eisernes Doppelkreuz, eventuell ursprünglich
Tabernakelpfeiler. Material: Flyschsandstein

Tabernakel fehlt sehr wahrscheinlich. Möglicherweise aus 2 verschiedenen Teilen zusammengesetzt.

Im Denkmalschutzverzeichnis / Katalogtitel als "Bildstock" bezeichnet.

Details

Gemeindename Wolkersdorf im Weinviertel
Gemeindekennzahl 31655
Ortsübliche Bezeichnung Pestsäule
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Obersdorf -- GEM Wolkersdorf im Weinviertel
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2252/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Obersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Sebastian Neid Platz
Längengrad 16.52174
Breitengrad 48.37214

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.46
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.46
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Pfeiler (Säule), abgefaster Schaft mit Pyramidenaufsatz, dieser seit
1680 mehrmals verändert, eisernes Doppelkreuz, eventuell ursprünglich
Tabernakelpfeiler. Material: Flyschsandstein

Tabernakel fehlt sehr wahrscheinlich. Möglicherweise aus 2 verschiedenen Teilen zusammengesetzt.

Im Denkmalschutzverzeichnis / Katalogtitel als "Bildstock" bezeichnet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1680 errichtet (nicht gesichert). Ursprünglich freistehend. Um 1936 in die Hausfassade Hauptstraße 79 eingebaut. 2004 wegen Umbau und Fassadenneugestaltung entfernt. 1955 renoviert. Restaurierte, freistehende Neuaufstellung 2006 (Martin Schmeiser).

Anlässe für die Errichtung der Pestsäule: Pestepidemien 1645 (fraglich), 1679 und 1713.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Pestsäule
vor 2004
VISTACOLOR Ingrid Böhm, A-1238 Wien

Pestsäule
2023
Erich Dunkel

Pestsäule
2023
Erich Dunkel

Pestsäule im Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläums-Park
1908
unbekannt

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Topographisches Denkmalverzeichnis, Stadtgemeinde Wolkersdorf, 2005

Erich Dunkel
Datum der Erfassung 2023-04-27
Datum der letzten Bearbeitung 2023-11-16

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel