Kriegerdenkmal

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerKriegerdenkmäler

Gemeinde: Wilfersdorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Die Stifter des Kriegerdenkmals war die Familie Kindl, zur Erinnerung an ihren im Jahr 1918 gefallenen Sohn.
Die beiden Gedenktafeln mit den Namen der 1914-1918 und 1939-1945 gefallenen Gemeindebürger wurden von der Gemeinde Hobersdorf gewidmet.

Inschrift Kriegerdenkmal:
1914 + 1918
Zur Erinnerung an unseren Sohn GEORG KINDL
im k.k. Schützen-Reg. Nr. 24, welcher am 15. Juli 1918 auf dem ital. Kriegsschauplatze bei der Erstürmung des Montello im 28. Lebensjahr durch einen Kopfschuss den Heldentod fürs Vaterland fand. Gewidmet v.s. tieftrauernden Eltern und Geschwistern.

Beschreibung:

Das über drei Meter hohe Kriegerdenkmal ist aus Stein gefertigt und befindet sich an der nordöstlichen Seite der Kirche in Hobersdorf.

Der obeliskartige Aufbau steht auf einem vierstufigen Podest.
Auf der vorletzten Abstufung ist zu lesen "GEWIDMET V.S. TIEFTRAUERNDEN ELTERN U. GESCHWISTERN". Darüber ragt ein Relief aus k.u.k. Tschako, Säbel, (Anm.d.Red.: vermutlich) Patronentaschen, (Anm.d.Red.: ebenfalls vermutlich) Pulverflasche und einem Blätterkranz bis in den obeliskartigen Aufbau hinein.

Im Obelisken selbst wird mit einem mittig platzierten Bild und einer Inschrift an den verstorbenen Sohn Georg Kindl erinnert, welcher im k.u.k Schützen-Regiment Nr. 24 eingesetzt war, und am 15. Juli 1918 auf dem ital. Kriegsschauplatz bei der Erstürmung des Montello im 29. Lebensjahre durch einen Kopfschuss den Heldentod fürs Vaterland fand.
Den Abschluss bildet ein Doppeladler mit ausgebreiteten Schwingen, sitzend auf Schwert und Lorbeerzweig.

Zu beiden Seiten des Baues wurden die beiden Steinplatten zu einem späteren Zeitpunkt von der Gemeinde Hobersdorf ergänzt. In der linken Platte eine Tafel mit den Namen der gefallenen Mitbürger des Ersten Weltkrieges des Ortes, rechts in der Tafel die Namen der Gefallenen des zweiten Weltkrieges des Ortes. Unter jeder Steinplatte ist eine elektrische Laterne mit gelber Verglasung montiert.
Geschützt wird die Anlage durch ein umlaufendes, kniehohes Eisengitter. Die Fläche innerhalb der Eingrenzung ist mit Schotter ausgelegt und mit zwei bepflanzten Blumenschalen geschmückt.

Details

Gemeindename Wilfersdorf
Gemeindekennzahl 31654
Ortsübliche Bezeichnung Kriegerdenkmal
Objektkategorie 1591 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Kriegerdenkmäler)

Katastralgemeinde Hobersdorf -- GEM Wilfersdorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 18/3
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hobersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kreuzung Mistelbacherstraße/ Wienerstraße 44a
Längengrad 16.6412542
Breitengrad 48.5795706

denkmalgeschützt --

Höhe (m) 3.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 5.07
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen
Reinigung notwendig

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das über drei Meter hohe Kriegerdenkmal ist aus Stein gefertigt und befindet sich an der nordöstlichen Seite der Kirche in Hobersdorf.

Der obeliskartige Aufbau steht auf einem vierstufigen Podest.
Auf der vorletzten Abstufung ist zu lesen "GEWIDMET V.S. TIEFTRAUERNDEN ELTERN U. GESCHWISTERN". Darüber ragt ein Relief aus k.u.k. Tschako, Säbel, (Anm.d.Red.: vermutlich) Patronentaschen, (Anm.d.Red.: ebenfalls vermutlich) Pulverflasche und einem Blätterkranz bis in den obeliskartigen Aufbau hinein.

Im Obelisken selbst wird mit einem mittig platzierten Bild und einer Inschrift an den verstorbenen Sohn Georg Kindl erinnert, welcher im k.u.k Schützen-Regiment Nr. 24 eingesetzt war, und am 15. Juli 1918 auf dem ital. Kriegsschauplatz bei der Erstürmung des Montello im 29. Lebensjahre durch einen Kopfschuss den Heldentod fürs Vaterland fand.
Den Abschluss bildet ein Doppeladler mit ausgebreiteten Schwingen, sitzend auf Schwert und Lorbeerzweig.

Zu beiden Seiten des Baues wurden die beiden Steinplatten zu einem späteren Zeitpunkt von der Gemeinde Hobersdorf ergänzt. In der linken Platte eine Tafel mit den Namen der gefallenen Mitbürger des Ersten Weltkrieges des Ortes, rechts in der Tafel die Namen der Gefallenen des zweiten Weltkrieges des Ortes. Unter jeder Steinplatte ist eine elektrische Laterne mit gelber Verglasung montiert.
Geschützt wird die Anlage durch ein umlaufendes, kniehohes Eisengitter. Die Fläche innerhalb der Eingrenzung ist mit Schotter ausgelegt und mit zwei bepflanzten Blumenschalen geschmückt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die Stifter des Kriegerdenkmals war die Familie Kindl, zur Erinnerung an ihren im Jahr 1918 gefallenen Sohn.
Die beiden Gedenktafeln mit den Namen der 1914-1918 und 1939-1945 gefallenen Gemeindebürger wurden von der Gemeinde Hobersdorf gewidmet.

Inschrift Kriegerdenkmal:
1914 + 1918
Zur Erinnerung an unseren Sohn GEORG KINDL
im k.k. Schützen-Reg. Nr. 24, welcher am 15. Juli 1918 auf dem ital. Kriegsschauplatze bei der Erstürmung des Montello im 28. Lebensjahr durch einen Kopfschuss den Heldentod fürs Vaterland fand. Gewidmet v.s. tieftrauernden Eltern und Geschwistern.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Kriegerdenkmal_1
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Kriegerdenkmal_2
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Kriegerdenkmal_3
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Kriegerdenkmal_4
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Kriegerdenkmal_5
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Kriegerdenkmal_6
04.07.2023
Sock-Kurek Martina

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Taufbuch Wilfersdorf 1889-1899. 02-Taufe_0010
Taufbuch Wilfersdorf 1909-1925, 02-Taufe_0113
Hans Huyzsa, Brünnerstraße Wilfersdorf
Josef Krammer, Maustrenkerstraße Hobersdorf (†2006)
www.richard-militaria.at

Marktgemeinde Wilfersdorf
Datum der Erfassung 2023-08-09
Datum der letzten Bearbeitung 2024-02-12

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel