Josefskapelle

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Niederhollabrunn

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Die erste Kapelle aus Holz geht auf das Jahr 1759 zurück (3.4.1759 - Gesuch an Passau, ein hölzernes Bethaus errichten zu dürfen). Die Kapelle wurde 1903, wahrscheinlich von Holz auf Stein, umgebaut. Der Bau dieser Kapelle, wie wir sie heute kennen, geht auf das besondere Ansinnen von Pfarrer Anton Hauer zurück. Er starb am 30.7.1923 beim Sturz vom Gerüst bei der Restaurierung und Elektrifizierung der Kirche in Niederhollabrunn.

Beschreibung:

Die Josefskapelle ist eine dem Spätbarock nachempfundene Kapelle mit einem ziegelgedeckten Satteldach, einem Turm mit grauem Helmdach und einem Kreuz mit Kugel an der Spitze. Der Turm, in dem zwei Glocken hängen, hat an jeder Seite ein Rundbogenholzfenster mit Lamellen. Darüber befindet sich noch je eine Rundfensterluke. Die Fassade ist an der Vorderseite noch zusätzlich mit besonderen Mauerbögen aufgemauert. Der Eingang ist straßenseitig durch ein Holztor mit einem aufgesetzten Giebel betont. Über dem Eingang ist eine kleine runde Fensterluke. Die kleine, halbrunde Apsis, dem Eingang gegenüberliegend, mit einem eckigen Fenster, ist angebaut. 4 Rundbogenholzfenster, je 2 an den Längsseiten, lassen das Tageslicht in die Kapelle. Die Fassade ist weiß gehalten, Faschen und Fensterumrandungen sind rosa.

Details

Gemeindename Niederhollabrunn
Gemeindekennzahl 31234
Ortsübliche Bezeichnung Josefskapelle
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Streitdorf -- GEM Niederhollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Streitdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Obere Dorfstraße 1
Längengrad 16.26926
Breitengrad 48.46302

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 12
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 7.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 18
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die Josefskapelle ist eine dem Spätbarock nachempfundene Kapelle mit einem ziegelgedeckten Satteldach, einem Turm mit grauem Helmdach und einem Kreuz mit Kugel an der Spitze. Der Turm, in dem zwei Glocken hängen, hat an jeder Seite ein Rundbogenholzfenster mit Lamellen. Darüber befindet sich noch je eine Rundfensterluke. Die Fassade ist an der Vorderseite noch zusätzlich mit besonderen Mauerbögen aufgemauert. Der Eingang ist straßenseitig durch ein Holztor mit einem aufgesetzten Giebel betont. Über dem Eingang ist eine kleine runde Fensterluke. Die kleine, halbrunde Apsis, dem Eingang gegenüberliegend, mit einem eckigen Fenster, ist angebaut. 4 Rundbogenholzfenster, je 2 an den Längsseiten, lassen das Tageslicht in die Kapelle. Die Fassade ist weiß gehalten, Faschen und Fensterumrandungen sind rosa.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Kapelle ist dem Hl. Josef und dem Hl. Leonhard geweiht, Streitdorf feiert zu "Josefi'" am 19. März Patrozinium.

Die Eingangstüre und die Fenster wurden 2016 erneuert, die Gesamtrenovierung wird 2017 begonnen.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die erste Kapelle aus Holz geht auf das Jahr 1759 zurück (3.4.1759 - Gesuch an Passau, ein hölzernes Bethaus errichten zu dürfen). Die Kapelle wurde 1903, wahrscheinlich von Holz auf Stein, umgebaut. Der Bau dieser Kapelle, wie wir sie heute kennen, geht auf das besondere Ansinnen von Pfarrer Anton Hauer zurück. Er starb am 30.7.1923 beim Sturz vom Gerüst bei der Restaurierung und Elektrifizierung der Kirche in Niederhollabrunn.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Ortsbewohnergespräche

Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2017-06-23

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel