Brunnen

BrunnenDorfbrunnen alte Nutzbrunnen

Gemeinde: Eggenburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Beschreibung:

In der idyllischen Kirchengasse, die vom Hauptplatz Richtung Stephanskirche führt, nach Haus Nr. 5, finden wir in einer Mauernische einen Wandbrunnen. Diese Mauer ist noch ein Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Die Mauernische ist mit einem halbkreisförmigen Sandsteinkranz eingefaßt. In der Ausnehmung befindet sich ein halbrundes Steinbecken mit senkrechtem Abschluß vorne. An der Rückwand der Mauernische sehen wir ein Maskeron als Wasserspeier. Der Brunnen stammt aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. Er diente zur Wasserversorgung der umliegenden Häuser, die keinen eigenen Brunnen besaßen.

Details

Gemeindename Eggenburg
Gemeindekennzahl 31105
Ortsübliche Bezeichnung Brunnen
Objektkategorie 2701 ( Brunnen | | Dorfbrunnen (alte Nutzbrunnen))

Katastralgemeinde Eggenburg -- GEM Eggenburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 213
Ortschafts- bzw. Ortsteil Eggenburg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kirchengasse
Längengrad 15.814881
Breitengrad 48.64287

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) In der idyllischen Kirchengasse, die vom Hauptplatz Richtung Stephanskirche führt, nach Haus Nr. 5, finden wir in einer Mauernische einen Wandbrunnen. Diese Mauer ist noch ein Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Die Mauernische ist mit einem halbkreisförmigen Sandsteinkranz eingefaßt. In der Ausnehmung befindet sich ein halbrundes Steinbecken mit senkrechtem Abschluß vorne. An der Rückwand der Mauernische sehen wir ein Maskeron als Wasserspeier. Der Brunnen stammt aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. Er diente zur Wasserversorgung der umliegenden Häuser, die keinen eigenen Brunnen besaßen.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Sorge um Trinkwasser lag der Stadtverwaltung zu allen Zeiten sehr am Herzen. Brunnen waren bis zur Einführung des Leitungswassers Treffpunkt für viele Menschen und insbesondere für Wäscherinnen. In vielen Ländern haben die Brunnen diese soziale Funktion nach wie vor. Viele historische Brunnenanlagen stehen heute unter Denkmalschutz und gelten zum Teil als Sehenswürdigkeit. Dadurch sind Brunnenanlagen auch heute noch ein Anziehungspunkt, aber als öffentliche Orte der Wasserversorgung haben sie bei uns fast schon 100 Jahre ausgedient, da die Eggenburger Häuser 1906/1907 an die städtische Wasserversorgung angeschlossen wurden.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Eva Hochschorner
Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2013-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel