Marterl Johannes Kreuter

Religiöse KleindenkmälerMarterl

Gemeinde: Unternberg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Am 22. 08. 1997 ist in der unmittelbaren Nähe des Marterls Herr Johannes Kreuter bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Beschreibung:

Direkt an der Bundesstraße in Voidersdorf, im Schatten der Müllnerbauer-Kapelle steht dieses Marterl. Das Marterl besteht aus einer geschwungen ausgeschnittenen, überdachten Tafel aus Lärchenholz. Rechts neben einem Kruzifix ist ein Bild des Verunglückten angebracht, darunter eine Tafel mit den Geburts-und Sterbedaten. Darunter steht auf einer weiteren Tafel der Spruch: “Unfassbar ist der Verlust, nur Gott hat es gewußt, warum er das so frühe Ende nahm in seine Hände.“ Unterhalb ist ein Stein mit dem Motiv der betenden Hände und der Aufschrift “In Erinnerung an einen wundervollen Menschen“ angebracht.

Details

Gemeindename Unternberg
Gemeindekennzahl 50513
Ortsübliche Bezeichnung Marterl Johannes Kreuter
Objektkategorie 1540 ( Religiöse Kleindenkmäler | Marterl | )

Katastralgemeinde Voidersdorf -- GEM Unternberg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 80
Ortschafts- bzw. Ortsteil Voidersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.721393
Breitengrad 47.105858

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Direkt an der Bundesstraße in Voidersdorf, im Schatten der Müllnerbauer-Kapelle steht dieses Marterl. Das Marterl besteht aus einer geschwungen ausgeschnittenen, überdachten Tafel aus Lärchenholz. Rechts neben einem Kruzifix ist ein Bild des Verunglückten angebracht, darunter eine Tafel mit den Geburts-und Sterbedaten. Darunter steht auf einer weiteren Tafel der Spruch: “Unfassbar ist der Verlust, nur Gott hat es gewußt, warum er das so frühe Ende nahm in seine Hände.“ Unterhalb ist ein Stein mit dem Motiv der betenden Hände und der Aufschrift “In Erinnerung an einen wundervollen Menschen“ angebracht.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Am 22. 08. 1997 ist in der unmittelbaren Nähe des Marterls Herr Johannes Kreuter bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Marterl Johannes Kreuter
05.07.2019
Schlick Ulrich

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Elisabeth Schitter

Team Unternberg
Datum der Erfassung 2019-09-07
Datum der letzten Bearbeitung 2019-09-08

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel