Drei Gänse - Skulptur

Freiplastiken

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

1947 wurde der Kindergarten Maxglan in einer Baracke eröffnet. Das heute bestehende Gebäude wurde 1978/79 errichtet. Die Plastik der 1899 in St. Johann im Pongau geborenen Kunstgewerblerin Hilde Heger stammt vermutlich aus dieser Zeit. Heger war Mitglied der Wiener Werkstätte und erhielt für ihre heiter-verspielten Arbeiten zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Beschreibung:

Drei Gänse, die Körper dicht aneinander geschmiegt, die langen Hälse vorgereckt, mit den Schnabelspitzen in eine Richtung weisend, so zeigt sich die im weichen Boden schon etwas abgesunkene Skulptur im Garten des Objektes Bindergasse 11.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Drei Gänse - Skulptur
Objektkategorie 1700 ( Freiplastiken | | )

Katastralgemeinde Maxglan -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 516/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg Maxglan / Burgfried
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Bindergasse 11
Längengrad 13.020053
Breitengrad 47.802552

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sanierungsbedürftig
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen
Die Steinplastik wurde vor langer Zeit mit weißer Dispersion überstrichen, die teilweise abgeblättert ist. Sie ist verschmutzt und anscheinend abgesunken. Sie sollte restauriert und neu fundamentiert werden.

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Drei Gänse, die Körper dicht aneinander geschmiegt, die langen Hälse vorgereckt, mit den Schnabelspitzen in eine Richtung weisend, so zeigt sich die im weichen Boden schon etwas abgesunkene Skulptur im Garten des Objektes Bindergasse 11.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Skulptur ist aus Kunststein gefertigt und wurde später mit weißer Dispersionsfarbe gestrichen.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1947 wurde der Kindergarten Maxglan in einer Baracke eröffnet. Das heute bestehende Gebäude wurde 1978/79 errichtet. Die Plastik der 1899 in St. Johann im Pongau geborenen Kunstgewerblerin Hilde Heger stammt vermutlich aus dieser Zeit. Heger war Mitglied der Wiener Werkstätte und erhielt für ihre heiter-verspielten Arbeiten zahlreiche Preise und Auszeichnungen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gugg, Anton: Kunstschauplatz Salzburg. Lexikon zur Malerei, Skulptur, Grafik und Fotografie seit 1945. Salzburg 2002, Seite 119 ???

Guido Friedl
Datum der Erfassung 2007-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2007-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel