Dorfbrunnen - Flörlbrunnen

Brunnen

Gemeinde: Bad Häring

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Nach der Abtragung des Gasthofes Neuwirt gestaltete die Gemeinde Bad Häring 1998/99 den Dorfplatz/Kirchplatz mit dem Brunnen, mit einem bepflanzten Bereich, mit einem überdachten Bereich und Sitzgelegenheiten in Form eines Kreisbogens, einer öffentlichen Toilette sowie einem großen mit Steinen gepflasterten Bereich für Veranstaltungen (Prozessionsstation, Feste von Vereinen).

Beschreibung:

Die Skulptur aus schwarz gefärbtem Steinguss von Hubert Flörl steht in einem kreisförmigen Brunnenbecken, das aus Beton gegossen und außen mit Natursteinquadern gestaltet wurde. Sie ist Teil seines Zyklus Bergskulpturen und Wasserläufe.

Details

Gemeindename Bad Häring
Gemeindekennzahl 70503
Ortsübliche Bezeichnung Dorfbrunnen - Flörlbrunnen
Objektkategorie 2700 ( Brunnen | | )

Katastralgemeinde Häring -- GEM Bad Häring
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer .90
Ortschafts- bzw. Ortsteil 6323 Bad Häring
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 12.119638
Breitengrad 47.511355

Tirol: denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 3
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die Skulptur aus schwarz gefärbtem Steinguss von Hubert Flörl steht in einem kreisförmigen Brunnenbecken, das aus Beton gegossen und außen mit Natursteinquadern gestaltet wurde. Sie ist Teil seines Zyklus Bergskulpturen und Wasserläufe.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Nach der Abtragung des Gasthofes Neuwirt gestaltete die Gemeinde Bad Häring 1998/99 den Dorfplatz/Kirchplatz mit dem Brunnen, mit einem bepflanzten Bereich, mit einem überdachten Bereich und Sitzgelegenheiten in Form eines Kreisbogens, einer öffentlichen Toilette sowie einem großen mit Steinen gepflasterten Bereich für Veranstaltungen (Prozessionsstation, Feste von Vereinen).
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

70503_003_Floerlbrunnen_b
2016
Martina Pfandl

70503_003_Floerlbrunnen_a
2016
Martina Pfandl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Pfandl, Martina: Archivunterlagen der Dorfchronik.
Schriftverkehr mit Hubert Flörl.

Martina Pfandl
Datum der Erfassung 2016-07-18
Datum der letzten Bearbeitung 2016-08-08

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel