Hl. Florian am FF-Haus Niederfellabrunn

Statuen und BilderHausbilder

Gemeinde: Niederhollabrunn

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Die Fassadengestaltung geht auf das Jahr 1995 zurück.

Beschreibung:

Am FF-Haus Niederfellabrunn sind wunderschöne Hauszeichen und eine Florianistatue in einer Mauernische.
Beim Eingang ist, links der Türe, ein überlebensgroßer Hl. Florian und die Jahreszahl 95, von E.F. Karlik an die Fassade gemalt, erkennbar. Darunter ist der Gründungsstein der FF aus 1885 eingemauert.
Zwischen den beiden Toren des Zubaues ist die verglaste Holznische (85x50 cm), geschützt durch ein gebogenes Blechdach, mit der Florianstatue zu sehen. Diese Holzstatue wurde von J. Wimmer, F. Holzer und F. Hufnagel der FF Niederfellabrunn gespendet
Darunter sieht man, etwas größer, das gemalte Niederfellabrunner Wappen.

Details

Gemeindename Niederhollabrunn
Gemeindekennzahl 31234
Ortsübliche Bezeichnung Hl. Florian am FF-Haus Niederfellabrunn
Objektkategorie 3101 ( Statuen und Bilder | | Hausbilder)

Katastralgemeinde Niederfellabrunn -- GEM Niederhollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 347
Ortschafts- bzw. Ortsteil Niederfellabrunn
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Praunsbergstrasße 28
Längengrad 16.30321
Breitengrad 48.46228

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am FF-Haus Niederfellabrunn sind wunderschöne Hauszeichen und eine Florianistatue in einer Mauernische.
Beim Eingang ist, links der Türe, ein überlebensgroßer Hl. Florian und die Jahreszahl 95, von E.F. Karlik an die Fassade gemalt, erkennbar. Darunter ist der Gründungsstein der FF aus 1885 eingemauert.
Zwischen den beiden Toren des Zubaues ist die verglaste Holznische (85x50 cm), geschützt durch ein gebogenes Blechdach, mit der Florianstatue zu sehen. Diese Holzstatue wurde von J. Wimmer, F. Holzer und F. Hufnagel der FF Niederfellabrunn gespendet
Darunter sieht man, etwas größer, das gemalte Niederfellabrunner Wappen.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Florianistatue, eine Holzschnitzerei, wurde von J. Wimmer, F. Holzer und F. Hufnagel der FF Niederfellabrunn gespendet. Das Schild ist am Holzsockel angebracht.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die Fassadengestaltung geht auf das Jahr 1995 zurück.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

FF-Haus Niederfellabrunn
29.7.2015
Karoline Krammer

FF-Haus
29.7.2015
Karoline Krammer

Hl. Florian und Gründungsstein
29.7.2015
Karoline Krammer

Niederfellabrunner Wappen am FF-Haus
11.8.2015
Karoline Krammer

Florianistatue in der Nische des FF-Hauses
11.8.2015
Karoline Krammer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Ortsbewohner

Karoline Krammer
Datum der Erfassung 2015-08-08
Datum der letzten Bearbeitung 2017-06-23

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel