Schmid Wetti Grabstein

Religiöse Kleindenkmäler

Gemeinde: Spannberg

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Nach Auflassung aller Kindergräber in den 1970er Jahren wurde dieser Grabstein von der Familie aufbewahrt. Daniel Kaufmann errichtete 2020 auf seinem Privatgrundstück diese Gedenkstätte für seine Großtante Barbara Schmid.

Beschreibung:

Weißer Kindergrabstein in nach oben sich verjüngender Form mit eingelassener Schriftplatte und ovalem Bild der verstorbenen Barbara Schmid (*11.3.1927 +31.3.1934).
Der dachartige Abschluss trägt einen kleinen Sockel auf welchem einst eine Engelsfigur stand.
An der Vorderseite des massiven Betonsockels wurde eine Metallplatte montiert. Diese zeigt die Lebensdaten der Eltern des an Scharlach verstorbenen Mädchens an.

Details

Gemeindename Spannberg
Gemeindekennzahl 30854
Ortsübliche Bezeichnung Schmid Wetti Grabstein
Objektkategorie 1500 ( Religiöse Kleindenkmäler | | )

Katastralgemeinde Spannberg -- GEM Spannberg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 43/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Spannberg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kurzgasse
Längengrad 16.736911
Breitengrad 48.466399

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.02
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.35
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Weißer Kindergrabstein in nach oben sich verjüngender Form mit eingelassener Schriftplatte und ovalem Bild der verstorbenen Barbara Schmid (*11.3.1927 +31.3.1934).
Der dachartige Abschluss trägt einen kleinen Sockel auf welchem einst eine Engelsfigur stand.
An der Vorderseite des massiven Betonsockels wurde eine Metallplatte montiert. Diese zeigt die Lebensdaten der Eltern des an Scharlach verstorbenen Mädchens an.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Nach Auflassung aller Kindergräber in den 1970er Jahren wurde dieser Grabstein von der Familie aufbewahrt. Daniel Kaufmann errichtete 2020 auf seinem Privatgrundstück diese Gedenkstätte für seine Großtante Barbara Schmid.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Grabstein von Barbara Schmid
2020
Maria Brenner

Gedenkstätte Frömel - Schmid
2020
Maria Brenner

Grabstein
2020
Maria Brenner

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Eigene Erhebungen

Maria Brenner
Datum der Erfassung 2023-02-27
Datum der letzten Bearbeitung 2023-08-09

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel