Kreuz Nittmann

Religiöse KleindenkmälerKreuzeHochkreuze

Gemeinde: Ernstbrunn

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Bericht von Karl Nittmann über die Geschichte des Kreuzes:
Das Kreuz im Böheimfeld rechts hinter dem neuen Ernstbrunner Feuerwehrhaus im Windschutzgürtel
Das Kreuz – als Sinnbild unseres Lebens – umkreiste meine Gedanken seit einiger Zeit und ich suchte für dieses einen Platz. Diesen fand ich im Windschutzgürtel „ins Riedenthal“ wo man eine schöne Aussicht auf Ernstbrunn hat.
Ich bin zu unserem Ehrenbürger Ferdinand Weiß gegangen und wollte mit ihm das Kreuz errichten. Für einen großen Bilderrahmen aus unserem Familienbesitz erhielten wir von Prinz Heinrich IV. Reuss das Holz einer dürren Lärche aus dem Ernstbrunner Wald. Aus dieser Lärche wurden dann die Balken für das Kreuz geschnitten.
Herr Ferdinand Weiß richtete das Holz her und schnitzte den Spruch Ohne Gott kein Sinn des Seins.
Da die Familie der Grundstock eines States ist und ich vor langer Zeit einen Spruch in einen
alten Buch las, dachte ich mir, dass das die richtigen Worte für eine Tafel an diesem Kreuz wären:
Denen, die waren, in Dankbarkeit,
denen, die sind, in Liebe
denen, die sein werden, in tiefer Hoffnung.
Im Herbst 1999 betonierten meine Söhne und ich das Fundament und das Kreuz wurde aufgestellt. Ich errichtete noch links und rechts davon je ein kleines Bankerl, denn wenn man zum Kreuz geht, sollte man in Ruhe und Andacht verweilen und dabei auch die schöne Aussicht genießen. Am
1. Mai 2000 wurde das Kreuz von unserem Ernstbrunner Pfarrer Kosciolek gesegnet.

Beschreibung:

Holzkreuz aus Lärchenholz

Details

Gemeindename Ernstbrunn
Gemeindekennzahl 31203
Ortsübliche Bezeichnung Kreuz Nittmann
Objektkategorie 1564 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Hochkreuze)

Katastralgemeinde Ernstbrunn -- GEM Ernstbrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2361
Ortschafts- bzw. Ortsteil Ernstbrunn -
Straße und Hausnummer bzw. Flurname im Böheimfeld
Längengrad 16.3657
Breitengrad 48.5181

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.13
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Holzkreuz aus Lärchenholz
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Bericht von Karl Nittmann über die Geschichte des Kreuzes:
Das Kreuz im Böheimfeld rechts hinter dem neuen Ernstbrunner Feuerwehrhaus im Windschutzgürtel
Das Kreuz – als Sinnbild unseres Lebens – umkreiste meine Gedanken seit einiger Zeit und ich suchte für dieses einen Platz. Diesen fand ich im Windschutzgürtel „ins Riedenthal“ wo man eine schöne Aussicht auf Ernstbrunn hat.
Ich bin zu unserem Ehrenbürger Ferdinand Weiß gegangen und wollte mit ihm das Kreuz errichten. Für einen großen Bilderrahmen aus unserem Familienbesitz erhielten wir von Prinz Heinrich IV. Reuss das Holz einer dürren Lärche aus dem Ernstbrunner Wald. Aus dieser Lärche wurden dann die Balken für das Kreuz geschnitten.
Herr Ferdinand Weiß richtete das Holz her und schnitzte den Spruch Ohne Gott kein Sinn des Seins.
Da die Familie der Grundstock eines States ist und ich vor langer Zeit einen Spruch in einen
alten Buch las, dachte ich mir, dass das die richtigen Worte für eine Tafel an diesem Kreuz wären:
Denen, die waren, in Dankbarkeit,
denen, die sind, in Liebe
denen, die sein werden, in tiefer Hoffnung.
Im Herbst 1999 betonierten meine Söhne und ich das Fundament und das Kreuz wurde aufgestellt. Ich errichtete noch links und rechts davon je ein kleines Bankerl, denn wenn man zum Kreuz geht, sollte man in Ruhe und Andacht verweilen und dabei auch die schöne Aussicht genießen. Am
1. Mai 2000 wurde das Kreuz von unserem Ernstbrunner Pfarrer Kosciolek gesegnet.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Kreuz von rechts
2023-09-01
Andreas Hermann

Kreuz von links
2023-09-01
Andreas Hermann

Inschrift
2023-09-01
Andreas Hermann

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Heimatspiegel Ernstbrunn, Karl Nittmann

Andreas Hermann
Datum der Erfassung 2023-09-12
Datum der letzten Bearbeitung 2023-09-21

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel