Zu den 4 Jahreszeiten

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Rohrendorf bei Krems

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Im Jahre 2000 wurde vom Herrn Bogner Alfred die Ausstattung dieses alten Pfeilerbildstockes mit Bildern an die Behindertenwerkstätte der Caritas Krems in übergeben. Einen besonderen Grund konnten Frau Bogner Rosa, die Frau des inzwischenen Verstorbenen, und seine Tochter Irmgard nicht nennen. Die Form des Bildstocks weist in das 17. Jahrhundert;

Beschreibung:

Am Hintausweg der Familie Bogner zum Oberen Mitterweg steht auf Privatgrund ein Pfeilerbildstock. Auf dem rechteckigen Pfeiler befindet sich durch ein Gesims getrennt ein tabernakelartiger Aufsatz. Auf jeder Seite des Tabernakels befindet sich ein bemaltes Reliefbild. Bekrönt ist sein Pyramidendach mit einem Kruzifix. Die Bilder wurden von der Behindertenwerkstätte der Caritas gestaltet. Das erste Bild stellt Maria mit dem Kind dar und symbolisiert den Sommer. Das dritte Bild (c) soll wohl den Herbst versinnbildlichen: der kreuztragende Jesus, begleitet von der Heiliggeisttaube in einer Gloriole, zertritt Weintrauben in einem Bottich. Auf der vierten Seite (d) ist folgende Inschrift zu lesen: Familie Bogner / Milleniumjahr 2000

Details

Gemeindename Rohrendorf bei Krems
Gemeindekennzahl 31337
Ortsübliche Bezeichnung Zu den 4 Jahreszeiten
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Oberrohrendorf -- GEM Rohrendorf bei Krems
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 142/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Oberrohrendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Hintausweg der Familie Bogner
Längengrad 15.65352
Breitengrad 48.42041

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.4
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am Hintausweg der Familie Bogner zum Oberen Mitterweg steht auf Privatgrund ein Pfeilerbildstock. Auf dem rechteckigen Pfeiler befindet sich durch ein Gesims getrennt ein tabernakelartiger Aufsatz. Auf jeder Seite des Tabernakels befindet sich ein bemaltes Reliefbild. Bekrönt ist sein Pyramidendach mit einem Kruzifix. Die Bilder wurden von der Behindertenwerkstätte der Caritas gestaltet. Das erste Bild stellt Maria mit dem Kind dar und symbolisiert den Sommer. Das dritte Bild (c) soll wohl den Herbst versinnbildlichen: der kreuztragende Jesus, begleitet von der Heiliggeisttaube in einer Gloriole, zertritt Weintrauben in einem Bottich. Auf der vierten Seite (d) ist folgende Inschrift zu lesen: Familie Bogner / Milleniumjahr 2000
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Auf der Westseite, gegenüber dem Marienbild wird der Winter in Form des Hl. Nikolaus dargestellt, gut zu erkennen an der Mitra auf dem Kopf und dem Bischofsstab in der linken Hand. In der rechten Hand hält er Trauben (Photo b).

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Im Jahre 2000 wurde vom Herrn Bogner Alfred die Ausstattung dieses alten Pfeilerbildstockes mit Bildern an die Behindertenwerkstätte der Caritas Krems in übergeben. Einen besonderen Grund konnten Frau Bogner Rosa, die Frau des inzwischenen Verstorbenen, und seine Tochter Irmgard nicht nennen. Die Form des Bildstocks weist in das 17. Jahrhundert;
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)







Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Frau Rosa und Irmgard Bogner, Eigentümer

Rudolf Danner
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel