Portal des Baldehofes

Haustüren und Tore

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Auftraggeber oder der genaue Zeitpunkt der Enstehung des Portals sind nicht bekannt. Auf Grund der stilistischen Nähe zur Formensprache des Architekten Lukas von Hildebrandt kann das Portal in die erste Hälfte des 18. Jahrhundert. datiert werden. Als Auftraggeber käme Georg A.F.Graf Arco in Betracht, der ab 1731 Eigentümer der Liegenschaft war. Die Türblätter und das Gitter des Portals sind rezent.

Beschreibung:

Das Objekt Lexengasse 1 ist ein dreigeschossiger ehemaliger Gutshof aus dem 17. Jahrhundert. In der Mittelachse der nach Südosten gerichteten Hauptfassade befindet sich ein aus Nagelfluh gefertigtes Portal.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Portal des Baldehofes
Objektkategorie 3500 ( Haustüren und Tore | | )

Katastralgemeinde Liefering II -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1529/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg Liefering / Altliefering
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Lexengasse 1
Längengrad 13.010629
Breitengrad 47.821119

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.3
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Objekt Lexengasse 1 ist ein dreigeschossiger ehemaliger Gutshof aus dem 17. Jahrhundert. In der Mittelachse der nach Südosten gerichteten Hauptfassade befindet sich ein aus Nagelfluh gefertigtes Portal.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Auf den nach innen abgestuften Stehern des Portals liegt ein Sturz auf, der eine flachovale, gerahmte und von Voluten flankierte Oberlichte trägt. Darüber bildet ein aus zwei ansteigenden Bögen gebildeter Gesimsgiebel den oberen Abschluss. In der Oberlichtöffnung sitzt ein qualitätvolles, schmiedeeisernes Gitter.

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Auftraggeber oder der genaue Zeitpunkt der Enstehung des Portals sind nicht bekannt. Auf Grund der stilistischen Nähe zur Formensprache des Architekten Lukas von Hildebrandt kann das Portal in die erste Hälfte des 18. Jahrhundert. datiert werden. Als Auftraggeber käme Georg A.F.Graf Arco in Betracht, der ab 1731 Eigentümer der Liegenschaft war. Die Türblätter und das Gitter des Portals sind rezent.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Liefering, Das Dorf in der Stadt. Hgg. v. Kuratorium der Peter-Pfenninger-Schenkung Liefering, Salzburg 1997, S. 282ff.

Guido Friedl
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel