Weißeneck Gipfelkreuz

VerkehrsdenkmälerTopographische und meteorologische KleindenkmälerGipfelkreuze

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Im Jahr 1982 wurde nach dem Tod von Gottfried Fötschl ( + 1980) von seinen Bergkameraden aus St. Michael dieses Kreuz errichtet.
Die Initiative kam von seinem Freund Hans Gruber (Fischer Hans).

Im September 2011 wurde der Gipfelbuchkasten auf Initiative von Karl Steinlechner und Karl Rogy neu angefertigt.
Die letzte Gipfelmesse wurde am 29.8.2015 von Pfarrer Mathias Kreuzberger gelesen.

Beschreibung:

Am höchsten Punkt des Gemeindegebietes von St. Michael - dem Weißeneck mit 2563 m - steht das verzinkte Gipfelkreuz.
Hergestellt hat das Kreuz Hans Millonigg aus St. Michael

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Weißeneck Gipfelkreuz
Objektkategorie 1451 ( Verkehrsdenkmäler | Topographische und meteorologische Kleindenkmäler | Gipfelkreuze)

Katastralgemeinde Oberweissburg -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1312
Ortschafts- bzw. Ortsteil Weißeneck
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.56426
Breitengrad 47.176451

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.45
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.22
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am höchsten Punkt des Gemeindegebietes von St. Michael - dem Weißeneck mit 2563 m - steht das verzinkte Gipfelkreuz.
Hergestellt hat das Kreuz Hans Millonigg aus St. Michael
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Im Jahr 1982 wurde nach dem Tod von Gottfried Fötschl ( + 1980) von seinen Bergkameraden aus St. Michael dieses Kreuz errichtet.
Die Initiative kam von seinem Freund Hans Gruber (Fischer Hans).

Im September 2011 wurde der Gipfelbuchkasten auf Initiative von Karl Steinlechner und Karl Rogy neu angefertigt.
Die letzte Gipfelmesse wurde am 29.8.2015 von Pfarrer Mathias Kreuzberger gelesen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Weißeneck Gipfelkreuz
Oktober 2011
Karl Steinlechner

Weißeneck Gipfelkreuz
Oktober 2011
Karl Steinlechner

Weißeneck Gipfelkreuz Gipfelbuchkasten
Oktober 2011
Karl Steinlechner

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Karl Steinlechner jun., Hans Gruber

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2018-10-01
Datum der letzten Bearbeitung 2019-04-05

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel