Hagleitenspitz Gipfelkreuz 1951 m

VerkehrsdenkmälerTopographische und meteorologische KleindenkmälerGipfelkreuze

Gemeinde: Zederhaus

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Hagleitenspitz ist 1951 m hoch und liegt oberhalb der nicht bewirtschafteten Greschlalm. Aufgestellt wurde das Kreuz am 28. September 2003 durch die Familie Tuschek (Greschl) aus Zederhaus. Eingeweiht durch den mittlerweile verstorbenen Pfarrer Valentin Pfeifenberger.

Beschreibung:

Der Hagleitenspitz ist ein kleiner Grasberg und liegt südlich vom Schwarzeck im mittleren Zederhaustal. Der Berg ist von Zederhaus/Dorf leicht begehbar und weist keine technischen Schwierigkeiten auf. Am Gipfel angekommen, bietet sich ein wunderschöner Rundblick über das gesamte Zederhaustal bis hin zu den Kärntner Nockbergen im Süden.
Das Gipfelkreuz ist ein einfaches Holzkreuz mit schmiedeeisener Rosette im Kreuzmittelpunkt. Der Gipfelbuchbehälter ist aus Holz gefertigt und mit einem Deckel aus Metall versehen. Der Steher des Kreuzes ist im Boden einbetoniert und zusätzlich mit 4 Stahlseilen gesichert. Im mittleren Steherbereich ist eine Spruchtafel mit folgendem Gedicht angebracht: "Vor Ehrfurcht sollst du hier nur bewundern die Schönheit der Natur. Der Herrgott hat`s so schön gemacht, die Aussicht ist hier eine Pracht."

Details

Gemeindename Zederhaus
Gemeindekennzahl 50515
Ortsübliche Bezeichnung Hagleitenspitz Gipfelkreuz 1951 m
Objektkategorie 1451 ( Verkehrsdenkmäler | Topographische und meteorologische Kleindenkmäler | Gipfelkreuze)

Katastralgemeinde Lamm -- GEM Zederhaus
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 911
Ortschafts- bzw. Ortsteil Zederhaus/Lamm
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.523434
Breitengrad 47.160211

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.16
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Hagleitenspitz ist ein kleiner Grasberg und liegt südlich vom Schwarzeck im mittleren Zederhaustal. Der Berg ist von Zederhaus/Dorf leicht begehbar und weist keine technischen Schwierigkeiten auf. Am Gipfel angekommen, bietet sich ein wunderschöner Rundblick über das gesamte Zederhaustal bis hin zu den Kärntner Nockbergen im Süden.
Das Gipfelkreuz ist ein einfaches Holzkreuz mit schmiedeeisener Rosette im Kreuzmittelpunkt. Der Gipfelbuchbehälter ist aus Holz gefertigt und mit einem Deckel aus Metall versehen. Der Steher des Kreuzes ist im Boden einbetoniert und zusätzlich mit 4 Stahlseilen gesichert. Im mittleren Steherbereich ist eine Spruchtafel mit folgendem Gedicht angebracht: "Vor Ehrfurcht sollst du hier nur bewundern die Schönheit der Natur. Der Herrgott hat`s so schön gemacht, die Aussicht ist hier eine Pracht."
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der Hagleitenspitz ist ein leicht erreichbarer kleiner Grasberg mit herrlicher Aussicht!

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Hagleitenspitz ist 1951 m hoch und liegt oberhalb der nicht bewirtschafteten Greschlalm. Aufgestellt wurde das Kreuz am 28. September 2003 durch die Familie Tuschek (Greschl) aus Zederhaus. Eingeweiht durch den mittlerweile verstorbenen Pfarrer Valentin Pfeifenberger.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Hagleitenspitz
August 2018
Pfeifenberger Sonja

Hagleitenspitz
August 2018
Pfeifenberger Sonja

Hagleitenspitz
August 2018
Pfeifenberger Sonja

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gipfelbucheintrag

Sonja Pfeifenberger
Datum der Erfassung 2019-07-28
Datum der letzten Bearbeitung 2019-08-26

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel