Gipfelkreuz Kleiner Hafner

VerkehrsdenkmälerTopographische und meteorologische KleindenkmälerGipfelkreuze

Gemeinde: Muhr

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Im Rahmen einer Bergmesse - zelebriert vom Polizeiseelsorger DDr. Stromberger und musikalisch umrahmt vom Polizeichor Kärnten und einer Bläsergruppe der TK Rennweg - fand am 1. Juli 2005 die feierliche Einweihung des Gipfelkreuzes statt.

Der Transport des Gipfelkreuzes auf den Kleinen Hafner erfolgte Wochen vorher im Rahmen einer alpinen Einsatzübung mit dem Hubschrauber. Das Verankerungsmaterial und das notwendige Werkzeug, das beim Aufstellen gebraucht wurde, trugen Polizisten auf den Gipfel.

Mit 1. Juli 2005 wurden in Österreich Polizei und Gendarmerie zusammengeführt. Aus diesem Anlass initiierte Johann Ramsbacher (Kommandant PI Rennweg) gemeinsam mit den Kollegen der PI Rennweg das Projekt "Gipfelkreuz Kleiner Hafner".

Der Standort des Gipfelkreuzes liegt im Schnittpunkt der Gemeindegrenzen von Rennweg, Muhr und Malta. Symbolisch soll so dem Gemeinsamen und Verbindenden eine besondere Wertigkeit zuerkannt werden.

Beschreibung:

Erreichbar vom Rotgüldental (Gemeinde Muhr) und vom Pöllatal (Marktgemeinde Rennweg) bietet der Kleine Hafner (3018) eine gute Aussicht auf das Rotgülden- und Pöllatal und den Malteiner Sonnblick.

Das verzinkte Metallkreuz wird durch eine polierte Aluauflage geschützt. Zwei Eisenstangen sichern das im Felsen verankerte und nach Südosten gerichtete Kreuz.

Die Widmung kann auf einer Metallplatte, die vor dem Kreuz auf dem Felsen befestigt ist, entnommen werden:
"Gewidmet allen im Dienst zu Tode gekommenen
Mitgliedern der Exekutive.
1. Juli 2005"

Details

Gemeindename Muhr
Gemeindekennzahl 50505
Ortsübliche Bezeichnung Gipfelkreuz Kleiner Hafner
Objektkategorie 1451 ( Verkehrsdenkmäler | Topographische und meteorologische Kleindenkmäler | Gipfelkreuze)

Katastralgemeinde Hintermuhr -- GEM Muhr
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 652
Ortschafts- bzw. Ortsteil Rotgülden
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kleiner Hafner
Längengrad 13.407091
Breitengrad 47.068999

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Erreichbar vom Rotgüldental (Gemeinde Muhr) und vom Pöllatal (Marktgemeinde Rennweg) bietet der Kleine Hafner (3018) eine gute Aussicht auf das Rotgülden- und Pöllatal und den Malteiner Sonnblick.

Das verzinkte Metallkreuz wird durch eine polierte Aluauflage geschützt. Zwei Eisenstangen sichern das im Felsen verankerte und nach Südosten gerichtete Kreuz.

Die Widmung kann auf einer Metallplatte, die vor dem Kreuz auf dem Felsen befestigt ist, entnommen werden:
"Gewidmet allen im Dienst zu Tode gekommenen
Mitgliedern der Exekutive.
1. Juli 2005"

Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Im Rahmen einer Bergmesse - zelebriert vom Polizeiseelsorger DDr. Stromberger und musikalisch umrahmt vom Polizeichor Kärnten und einer Bläsergruppe der TK Rennweg - fand am 1. Juli 2005 die feierliche Einweihung des Gipfelkreuzes statt.

Der Transport des Gipfelkreuzes auf den Kleinen Hafner erfolgte Wochen vorher im Rahmen einer alpinen Einsatzübung mit dem Hubschrauber. Das Verankerungsmaterial und das notwendige Werkzeug, das beim Aufstellen gebraucht wurde, trugen Polizisten auf den Gipfel.

Mit 1. Juli 2005 wurden in Österreich Polizei und Gendarmerie zusammengeführt. Aus diesem Anlass initiierte Johann Ramsbacher (Kommandant PI Rennweg) gemeinsam mit den Kollegen der PI Rennweg das Projekt "Gipfelkreuz Kleiner Hafner".

Der Standort des Gipfelkreuzes liegt im Schnittpunkt der Gemeindegrenzen von Rennweg, Muhr und Malta. Symbolisch soll so dem Gemeinsamen und Verbindenden eine besondere Wertigkeit zuerkannt werden.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Gipfelkreuz Kleiner Hafner
2005
Ramsbacher Johann

Gipfelkreuz Kleiner Hafner
2019
Grießner Christian

Gipfelkreuz Kleiner Hafner
2019
Gruber Klaus

Gipfelkreuz Kleiner Hafner
2019
Gruber Klaus

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Ramsbacher Johann, PI Rennweg
Pfeifenberger Rosi, Gemeindeamt Rennweg

Balthasar Laireiter
Datum der Erfassung 2020-05-06
Datum der letzten Bearbeitung 2021-05-26

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel