Hl. Urban in der Kellergasse

Freiplastikenreligiöse Freiplastikensonstige Heilige

Gemeinde: Paudorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

1998 in der vom jährlich Ende Juli stattfindenden Kellergassenfest bekannten Höbenbacher Kellergasse aufgestellt. Die Figur wurde 1997 beim 1. Paudorfer Holzbildhauer-Symposium im Hellerhof vom litauischen Künstler Algimantas Sakalauskas (*1958) hergestellt.

Der Hl. Urban von Langres: Der Legende nach verbarg er sich vor seinen Verfolgern hinter einem Weinstock. In der christlichen Ikonographie wird er deshalb oft mit einer Traube von Weinbeeren oder einem ganzen Weinstock in der Hand abgebildet.
Aus dem gleichen Grund gilt er auch als Schutzpatron der Winzer, obwohl diese Funktion oft fälschlicherweise auf den Heiligen und Papst Urban I. übertragen wird, dessen Gedenktag am 25. Mai, dem Urbanstag ist.

Beschreibung:

Mächtige Holzbildstatue, ein "Litauisches Marterl" von St. Urban.

Details

Gemeindename Paudorf
Gemeindekennzahl 31333
Ortsübliche Bezeichnung Hl. Urban in der Kellergasse
Objektkategorie 1714 ( Freiplastiken | religiöse Freiplastiken | sonstige Heilige)

Katastralgemeinde Höbenbach -- GEM Paudorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 64/5
Ortschafts- bzw. Ortsteil Höbenbach
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kellergasse
Längengrad 15.64415
Breitengrad 48.34768

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.4
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Mächtige Holzbildstatue, ein "Litauisches Marterl" von St. Urban.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1998 in der vom jährlich Ende Juli stattfindenden Kellergassenfest bekannten Höbenbacher Kellergasse aufgestellt. Die Figur wurde 1997 beim 1. Paudorfer Holzbildhauer-Symposium im Hellerhof vom litauischen Künstler Algimantas Sakalauskas (*1958) hergestellt.

Der Hl. Urban von Langres: Der Legende nach verbarg er sich vor seinen Verfolgern hinter einem Weinstock. In der christlichen Ikonographie wird er deshalb oft mit einer Traube von Weinbeeren oder einem ganzen Weinstock in der Hand abgebildet.
Aus dem gleichen Grund gilt er auch als Schutzpatron der Winzer, obwohl diese Funktion oft fälschlicherweise auf den Heiligen und Papst Urban I. übertragen wird, dessen Gedenktag am 25. Mai, dem Urbanstag ist.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Hl. Urban in der Kellergasse
11.4.2017
Hugo Rötzer

Hl. Urban in der Kellergasse - Detail
11.4.2017
Hugo Rötzer

Hl. Urban in der Kellergasse - Detail
8.10.2017
Hugo Rötzer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Fischer, Udo: Atlas der Pfarre Paudorf-Göttweig. Paudorf 2002
Wikipedia: Hl. Urban

Hugo Rötzer
Datum der Erfassung 2017-04-15
Datum der letzten Bearbeitung 2018-11-18

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel