Bancher Michael-Bildstock

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Sankt Michael im Lungau

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Bildstock wurde im Jahr 2011 von Michael Bancher als Dankbarkeit und für eine spätere Urnenbestattung als ewige Bleibe errichtet.
Das Kreuz mit der Christusfigur hat sein Bruder Alfons gemacht, das Schmiedeeisengitter stammt von Erwin Gruber.
Pfarrer Matthias Kreuzberger hat den Bildstock 2013 gesegnet.

Beschreibung:

Der Bildstock steht in der Färbergasse westlich vom Haus des Michael Bancher im Garten.
Auf einem 50 cm hohen quadratischen Betonsockel ist das 140 cm hohe und 80 cm breite quadratische Nischenhaus aufgemauert und verputzt. Ein geschweiftes mit Kupferblech gedecktes Zeltdach über einer Hohlkehle schützt den Bildstock. Auf der Spitze des Daches thront ebenfalls aus Kupfer eine Kugel mit dem Kreuz.
Die rundbogige, nach Osten offene Nischenöffnung wird durch eine stukkaturartige Fasche umrandet und mit einem Schmiedeeisengitter verschlossen. Der Boden der Nische ist mit Steinplatten ausgelegt, die Decke wird durch ein Kreuzgratgewölbe abgeschlossen.
An der Rückwand der Nische hängt ein Holzkreuz mit einer Christusfigur aus Gußeisen. Links vom Kreuz hängt ein Herz-Jesus-Bild, rechts ein Herz-Maria-Bild. An der rechten Nischenseite hängt eine Kupfertafel mit der Gravur "erbaut 2011 von Michael Bancher" und darunter eine Kupferkasette mit folierten Blättern in Buchform zur Geschichte des Bildstockes und der Familie Bancher.

Details

Gemeindename Sankt Michael im Lungau
Gemeindekennzahl 50509
Ortsübliche Bezeichnung Bancher Michael-Bildstock
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde St.Michael -- GEM Sankt Michael im Lungau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 515/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Au
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Färbergasse 500
Längengrad 13.633839
Breitengrad 47.093885

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.3
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.3
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Bildstock steht in der Färbergasse westlich vom Haus des Michael Bancher im Garten.
Auf einem 50 cm hohen quadratischen Betonsockel ist das 140 cm hohe und 80 cm breite quadratische Nischenhaus aufgemauert und verputzt. Ein geschweiftes mit Kupferblech gedecktes Zeltdach über einer Hohlkehle schützt den Bildstock. Auf der Spitze des Daches thront ebenfalls aus Kupfer eine Kugel mit dem Kreuz.
Die rundbogige, nach Osten offene Nischenöffnung wird durch eine stukkaturartige Fasche umrandet und mit einem Schmiedeeisengitter verschlossen. Der Boden der Nische ist mit Steinplatten ausgelegt, die Decke wird durch ein Kreuzgratgewölbe abgeschlossen.
An der Rückwand der Nische hängt ein Holzkreuz mit einer Christusfigur aus Gußeisen. Links vom Kreuz hängt ein Herz-Jesus-Bild, rechts ein Herz-Maria-Bild. An der rechten Nischenseite hängt eine Kupfertafel mit der Gravur "erbaut 2011 von Michael Bancher" und darunter eine Kupferkasette mit folierten Blättern in Buchform zur Geschichte des Bildstockes und der Familie Bancher.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Bildstock wurde im Jahr 2011 von Michael Bancher als Dankbarkeit und für eine spätere Urnenbestattung als ewige Bleibe errichtet.
Das Kreuz mit der Christusfigur hat sein Bruder Alfons gemacht, das Schmiedeeisengitter stammt von Erwin Gruber.
Pfarrer Matthias Kreuzberger hat den Bildstock 2013 gesegnet.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Bildstock gesamt
August 2019
Gottfried Tippler

Altarraum
August 2019
Gottfried Tippler

Schmiedeeisengitter
August 2019
Gottfried Tippler

Beschreibung
August 2019
Gottfried Tippler

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Michael Bancher

Gottfried Tippler
Datum der Erfassung 2019-08-17
Datum der letzten Bearbeitung 2021-11-15

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel