Gipfelkreuz auf dem höheren Scharfen

VerkehrsdenkmälerTopographische und meteorologische KleindenkmälerGipfelkreuze

Gemeinde: Strobl

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Gipfelkreuz wurde von einem Bergsteiger aus Bad Goisern errichtet. Berge sind keine Fitnessgeräte, auf denen Leistungen gemessen werden, sondern Erfahrungsflächen für unser Leben. Sie werden auch mit religiösen Erfahrungen verglichen. Berge haben etwas Heiliges, Göttliches: Sie können schweigen, ruhen, widerhallen, aber ebenso fordern und bedrohen.

Beschreibung:

Das zweite Gipfelkreuz am Scharfen liegt höher als das erste. Der Aufstieg erfordert Schwindelfreiheit. Das Gipfelkreuz ist aus Eisenstangen gefertigt und grün gestrichen. In der Kreuzmitte befindet sich ein Edelweiß. Das Edelweiß ist nicht nur Symbol für die Naturschönheit, sondern auch für Mut, Fleiß und Ausdauer. Vermutlich weil es diese Eigenschaften braucht um es pflücken zu können. Auch hier gibt es einen Behälter für das Gipfelbuch am Kreuzstamm. Die Eintragungen sind wesentlich weniger, als auf dem ersten Scharfengipfel.

Details

Gemeindename Strobl
Gemeindekennzahl 50336
Ortsübliche Bezeichnung Gipfelkreuz auf dem höheren Scharfen
Objektkategorie 1451 ( Verkehrsdenkmäler | Topographische und meteorologische Kleindenkmäler | Gipfelkreuze)

Katastralgemeinde Weissenbach -- GEM Strobl
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 416
Ortschafts- bzw. Ortsteil Strobl - Weissenbach
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Postalmgebiet
Längengrad 13.46068
Breitengrad 47.636082

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.25
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das zweite Gipfelkreuz am Scharfen liegt höher als das erste. Der Aufstieg erfordert Schwindelfreiheit. Das Gipfelkreuz ist aus Eisenstangen gefertigt und grün gestrichen. In der Kreuzmitte befindet sich ein Edelweiß. Das Edelweiß ist nicht nur Symbol für die Naturschönheit, sondern auch für Mut, Fleiß und Ausdauer. Vermutlich weil es diese Eigenschaften braucht um es pflücken zu können. Auch hier gibt es einen Behälter für das Gipfelbuch am Kreuzstamm. Die Eintragungen sind wesentlich weniger, als auf dem ersten Scharfengipfel.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Gipfelkreuz wurde von einem Bergsteiger aus Bad Goisern errichtet. Berge sind keine Fitnessgeräte, auf denen Leistungen gemessen werden, sondern Erfahrungsflächen für unser Leben. Sie werden auch mit religiösen Erfahrungen verglichen. Berge haben etwas Heiliges, Göttliches: Sie können schweigen, ruhen, widerhallen, aber ebenso fordern und bedrohen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Franz Leitner

Irma Hillebrand
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel