Alte Zwölferglocke

Freiplastikenreligiöse Freiplastikensonstige Heilige

Gemeinde: Spannberg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Aufschrift: „Gekauft im Jahre 1924 durch die Gemeinde Spannberg unter der Amtsführung des Bürgermeisters Ferdinand Grün als Ersatz für die im Jahre 1917 zu Kriegszwecken abgelieferte Glocke.“
Im Jahre 1991 wurde diese Glocke durch eine neue, hergestellt von Fa. Grassmayr aus Innsbruck, ersetzt, da sie im Klang nicht zu den anderen beiden Glocken passte.

Beschreibung:

Diese Glocke aus Zinnbronze aus dem Jahre 1924, gegossen von Firma Kutter aus Wien, steht auf einem Steinsockel vis-avis des Pfarrstadels. Sie trägt das Bild des Heiligen Martins und eine Aufschrift bezüglich ihrer Herstellung seitens der Marktgemeinde.

Details

Gemeindename Spannberg
Gemeindekennzahl 30854
Ortsübliche Bezeichnung Alte Zwölferglocke
Objektkategorie 1714 ( Freiplastiken | religiöse Freiplastiken | sonstige Heilige)

Katastralgemeinde Spannberg -- GEM Spannberg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 6504/19
Ortschafts- bzw. Ortsteil Spannberg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Hauptstraße 107, beim Pfarrstadl
Längengrad 16.742642
Breitengrad 48.464309

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 0.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.1
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Diese Glocke aus Zinnbronze aus dem Jahre 1924, gegossen von Firma Kutter aus Wien, steht auf einem Steinsockel vis-avis des Pfarrstadels. Sie trägt das Bild des Heiligen Martins und eine Aufschrift bezüglich ihrer Herstellung seitens der Marktgemeinde.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Am 13.6.1942 musste die Glocke an die Reichsstelle für Metalle in Mistelbach abgeliefert werden, konnte aber im Jahr 1946 in Stockerau wieder abgeholt werden und läutete zu Allerheiligen das erste Mal wieder in Spannberg.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Aufschrift: „Gekauft im Jahre 1924 durch die Gemeinde Spannberg unter der Amtsführung des Bürgermeisters Ferdinand Grün als Ersatz für die im Jahre 1917 zu Kriegszwecken abgelieferte Glocke.“
Im Jahre 1991 wurde diese Glocke durch eine neue, hergestellt von Fa. Grassmayr aus Innsbruck, ersetzt, da sie im Klang nicht zu den anderen beiden Glocken passte.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Alte 12er Glocke
2018
Maria Brenner

Aufstellung der Glocke
1991
Marktgemeinde Spannberg

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Pfarrchronik Spannberg;
Marktgemeinde Spannberg;
Marterlbroschüre der Geschichtegruppe wichtig was
Topothek Spannberg

Maria Brenner
Datum der Erfassung 2020-04-08
Datum der letzten Bearbeitung 2023-08-06

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel